Connect with us

ENTERTAINMENT

Die verrücktesten Tattoo-Pannen

Ein Tattoo ist für immer und daher ist es wichtig, sich mit dem Tattoo eingehend auseinander zu setzen. Position, Motiv, Farbe, Aussage – alles sollte recht gut durchdacht werden, um mögliche Überraschungen zu vermeiden

Es gibt Millionen von Tattoo-Fans und noch viel mehr Tätowierungen. Dass es da in einigen Fälle auch mal zu ungewollt komischen Situationen und Motiven kommt, ist nur verständlich. Ein Grund mehr, sich für sein Wunschtattoo ganz genau zu informieren. Denn wer seinem Tattoo-Motiv vorher zu wenig Aufmerksamkeit schenkt, der ärgert sich vielleicht im Nachhinein über mögliche Fehler und das muss nicht sein.
Im Folgenden präsentieren wir euch einige kuriose Tattoo-Pannen von Fans und auch von Prominenten.

John Carew, der norwegische Fußballkollege von David Beckham hat einen ziemlich unangenehmen Schreibfehler unter der Haut. Am Hals trägt er den Schriftzug: »Ma Vie, Mes Régles«. Das sollte in etwa »Mein Leben, meine Regeln« heißen. Allerdings ist das Accent falsch gesetzt und bedeutet stattdessen: »Mein Leben, meine Menstruation.« Mit diesem Tattoo war der Norweger natürlich bei seinen Teamkollegen der Brüller schlechthin. Inzwischen hat sich Carew das Tattoo aber lasern und korrigieren lassen. Auch hier hätte mehr Sorgfalt bei der Vorbereitung Schlimmeres verhindern können.

Megan aus Kanada. Die 30 jährige tattoobegeisterte Mediendesignerin hatte sich ein Jahre zuvor ein traumhaftes Oldschool-Motiv auf ihr Dekoltee tätowieren lassen. Keine zwölf Monate waren vergangen, als sich Megan für eine Brustvergrößerung begeisterte. Der verantwortungsbewusste Chirurg machte sie noch auf die möglichen Folgen für ihr Tattoo-Motiv aufmerksam, doch Megan wollte davon nichts hören. Das Ergebnis: Eine schöne Oberweite mit einem recht skurrilen Tattoo. Nun sieht es so aus als wäre eine Fledermaus mit voller Wucht gegen Megans Brüste geknallt und dazwischen stecken geblieben. Entweder hätte sich Megan für ihr Tattoo eine andere Körperstelle aussuchen, oder aber auf die Brustvergrößerung verzichten müssen. Der Einzige Weg, um der Fledermaus jetzt wieder die Freiheit zu schenken, wäre das Entfernen der Silikonimplantate und die Reduzierung der Brust auf die ursprüngliche Größe.

Dass Schauspieler Johnny Depp unter die prominenten Alkoholiker gegangen ist, ist nicht bekannt, dennoch verziert ein »Wino Forever«-Tattoo seine Haut. Übersetzten könnte man diesen Schriftzug mit »Ewiger Säufer«. Und wie kam es zu diesem recht eigenartigen Tattoo-Motiv? Ursprünglich ließ sich »Captain Jack Sparrow den Schriftzug »Winona Forever« tätowieren, doch kurze Zeit später kam die Trennung von seiner damaligen Lebendgefährtin und Johnny ließ sich die letzten zwei Buchstaben seiner Ex einfach weglasern.

Aus Deutschland sind ebenfalls einige Promi-Pannen bekannt. So trägt die Immermalwiederfrau von Ex-Fussballstar Stefan Effenberg ein auf den ersten Blick recht ansehnliches Tattoo. Das Motiv wird gekrönt von einem filligranen Schriftzug. »True Love never Die« steht dort geschrieben, was soviel heißen sollte wie: Wahre Liebe sirbt nie! Dem Wort »Die« hätte aber noch ein »s« angehängt werden müssen. So trägt Frau Effenberg leider nur so etwas wie »Wahre Liebe niemals sterben!« Klingt nicht mehr ganz so romantisch, oder?

Tattoo-Pannen sind möglich, denn dort wo Tattoos entstehen, arbeiten Menschen und Menschen machen nunmal Fehler. Das musste auch ein niederländischer Tätowierer feststellen, als er einem Kunden ein Schriftzeichen auf den Hals tätowierte. Der Kunde war in Begleitung von zwei grimmig dreinschauenden Bodyguards und gehörte ganz offensichtlich zu irgendeiner Art von Unterwelt. Der Tätowierer war ohnehin schon nervös genug, fragte daher auch nicht weiter nach. Der Kunde wünschte zwei alteng-lische Lettern, einmal das große »O« und einmal das große »G«
Der holländische Tätowierer schaute in einem seiner vielen Schriftenbücher nach und fand auf Anhieb die gewünschten Buchstaben. Tattoo vorbereitet, mit dem Kunden alles abgesprochen und los ging es. Nach kurzer Zeit war das Tattoo fertig. Als der Kunde seine neue Halstätowierung im Spiegel begutachtete, bemerkte er den Fehler des Tätowierers. Dieser hatte den altenglischen Buchstaben »O« mit dem Buchstaben »Q« verwechselt und nun trug der Kunde die falschen Lettern. »Ich wollte ein OG tätowiert haben, für Original Gangster, verflucht nochmal!« Dem Tätowierer blieb fast das Herz stehen, doch blitzschnell konterte er: »Ich dachte du wolltest ein QG für Quality Gangster!« »Ne wollte ich mit Sicherheit nicht!« erwiderte der erzürnte Kunde. »Na dann hättest du dich mal besser ausdrücken müssen,« bluffte der Tätowierer und schmiss den verdutzten Unterwelt-Kunden, zusammen mit den beiden Bodyguards, laut schimpfend aus seinem Laden.
Der Tätowierer hätte sich einen halben Herzinfarkt sparen können, hätte er die Buchstaben noch einmal überprüft. Doch auch der Kunde wäre besser beraten gewesen, sein neues Tattoo wenigstens noch einmal zu prüfen und zum Stechen freizugeben. So trifft den Kunden und den Tätowierer zu gleichen Teilen die Schuld an dieser recht amüsanten Tattoo-Panne.

Der Hauptgrund für Tattoo-Pannen ist eine mangelhafte Kommunikation und mangelndes Einholen von Informationen. Zwischen dem Kunden und dem Tätowierer müssen alle Details ausgetauscht und besprochen werden, auch wenn diese manchmal unwichtig erscheinen. Die meisten Fehler tauchen auch nur bei Motiven auf, bei denen sich der Kunde auf eher fremden Terrain bewegt, soll heißen, dass vor allem Tattooschriftzüge in fremder Sprache von Fehlern betroffen sind. Die Worte Liebe und Glück sind dabei in chinesischen Schriftzeichen manchmal zu etwas völlig anderem geworden. Wer sich aber vor seinem Tattoo-Termin ausführlich über sein Motiv-wunsch, seine Bedeutung und seine eventuelle Platzierung informiert, der sollte in einem professionellen Tattoostudio von Fehlern verschont bleiben, denn Tattoo-Pannen tauchen eher bei billigen Hinterhoftätowierern auf und nur ganz selten bei Profis.

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen