Connect with us

FIRMEN

Durch die Suche nach gutem Futter zur eigenen Firma

PLATINUM-Inhaber Rainer Voortman erzählt im persönlichen
Interview von der Entstehung und den Prinzipien seiner Firma
für hochwertige Hundenahrung und Tierpflege. Wenn man Futter für seinen Hund kauft, denkt man in den seltensten Fällen darüber nach wer dieses Futter produziert. Man will nur wissen, ob es sich um ein hochwertiges Futter handelt wie z.B. die Produkte von PLATINUM. Aber wer steht hinter diesem Namen? Und wie kam er dazu, die gesunde Ernährung von Tieren zu seinem Beruf zu machen? Rainer Voortman, Inhaber und Gründer von PLATINUM, gab uns auf die vielen Fragen, die wir an ihn hatten, ausführliche Antworten.

Hundereporter: Wie ist Ihre persönliche Beziehung zu Hunden? Was bedeuten Sie Ihnen in Ihrem Alltag?
Rainer Voortman: Schon als kleiner Junge war ich auf Hunde fixiert, es gibt viele Kinderfotos, auf denen man mich mit Hunden sieht. Bei jedem Besuch von meinem Opa hat sich für mich alles nur um seinen Hund gedreht. In meiner Kindheit habe ich mir immer einen Hund gewünscht und wie so viele Kinder auch, habe ich versucht, meine Eltern davon zu überzeugen, einen eigenen Hund zu bekommen. Das hat leider nicht funktioniert, aber irgendwann tauchte ein Streuner in der Nachbarschaft auf. Er durfte zwar nicht bei uns im Haus leben, aber vom ersten Tag an habe ich mich um ihn gekümmert und so war er dann doch mein erster Hund. Das war eine schöne Erfahrung, an die ich mich gerne zurück erinnere.
Als Jugendlicher habe ich mich bereits in Vereinen für Hunde engagiert und war z.B. auch im Vorstand einer Organisation, die sich um Schäferhunde in Spanien gekümmert hat. Diese Faszination für Deutsche Schäferhunde ist bis heute geblieben.
Hundereporter: Welche Eigenschaft an Ihren Hunden lieben Sie am meisten?
Rainer Voortman: Ich liebe ihr Einfühlungsvermögen – sie scheinen immer genau zu spüren wie es mir geht – und ihr sanftes Gemüt.

Hundereporter: Welche PLATINUM Produkte mögen Ihre eigenen Hunde am liebsten und sind Sie „Neu-Produkt-Tester“?
Rainer Voortman: Ein bestimmtes
PLATINUM Produkt sticht in ihrem Speiseplan nicht hervor, ihrem Appetit nach zu urteilen, lieben sie alle Sorten. Nach der Einführung neuer Produkte auf dem Markt ist es auch für mich immer wieder spannend zu sehen, wie meine Hunde diese annehmen. Auch unsere beiden neuen Sorten Nassnahrung wurden schwanz-wedelnd und mit großem Appetit verspeist. Die Sorte Iberico aus dem iberischen Halbwildschwein kennen sie schon als Trockennahrung, Rindfleisch ist in unserem Sortiment eine ganz neue Fleischsorte. Meine Vierbeiner sind begeistert vom hohen Frischfleischanteil und würden so schnell keine Mahlzeit ausfallen lassen.
Hundereporter: Inhaber einer Firma für Hundenahrung und Tierpflege zu sein ist kein Lehrberuf. Niemand sagt einem, wie das geht, was man beachten muss und welche Risiken auf einen warten. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, sich beruflich komplett in diese Richtung zu orientieren? Und war dieser gewaltige Schritt der Firmengründung eher leicht oder eher schwierig? Würden Sie es heute wieder machen?

Rainer Voortman: Die ursprüngliche Idee entstand, nachdem es kein natürliches Hundefutter auf dem Markt gab, das artgerecht und zugleich gesund für meinen Hund war. Mein damaliger Hund hatte bereits mit 9 Jahren diverse gesundheitliche Probleme, die eindeutig auf seine Ernährung zurückzuführen waren. Von diesem Punkt war es aber noch ein langer Weg, eine Hundenahrung zu entwickeln. Es galt, den hohen Ansprüchen, welche ich auch als Verbraucher hätte, zu entsprechen. Denn der Hund ist für mich ein vollwertiges Familienmitglied und als solches möchte ich auch, dass er möglichst gesund und glücklich ist. Und vom Menschen wissen wir, dass die tägliche Ernährung ein wichtiger Baustein dafür ist.
Natürlich gab es in der Anfangsphase immer wieder Probleme und Lernprozesse. Letztendlich hat es aber dazu geführt, dass wir einen Herstellungsprozess entwickelt haben, der bis heute einzigartig ist. Die von uns verwendete Schongarmethode gart das Fleisch und die weiteren Zutaten bei nur 95 °C im „Dampfkochtopf“. Im Anschluss wird die Nahrung langsam abgekühlt und getrocknet, kaltgepresste Öle, Vitamine und Kräuter werden bei Zimmertemperatur dazu gegeben, so bleiben die wertvollen Nährstoffe erhalten. Die Rezepturen mit dem hohen Frischfleischanteil und der besonderen Herstellungsmethode stechen auch heute noch auf dem Markt für Hundefutter als besonderes Merkmal heraus. Das positive Feedback unserer Kunden motiviert uns jeden Tag und zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Von daher ist die Antwort auf die Frage ganz klar: Ja, ich würde den Weg zu PLATINUM jederzeit wieder einschlagen.

Hundereporter: Was ist für Sie der wichtigste Aspekt, den ein guter Hersteller für Hundenahrung und Tierpflegeprodukte beachten muss?
Rainer Voortman: Die Hersteller sollten sich jeden Morgen im Spiegel anschauen und guten Gewissens zu sich sagen können, dass sie das Bestmögliche getan haben, um eine gesunde und artgerechte Nahrung sowie Pflege für Hunde anzubieten. Ich als Hundebesitzer habe die gleichen Sorgen und Wünsche wie meine Kunden und möchte auch meinem Hund das Beste bieten. Das treibt mich an, wenn es um die Entwicklung von neuen Produkten geht. Ich denke außerdem, eine Strategie zu fahren, die auf günstige Zutaten setzt, um einen höheren Gewinn zu erzielen, zahlt sich langfristig nicht aus. Denn die Kunden durchschauen die werblichen Fassaden schnell und setzen gezielt auf Qualität.
Hundereporter: Vor vierzig Jahren bekamen die meisten Hunde vom Welpenalter bis zum Ende ihres Lebens das gleiche Futter. Was hat sich mit dem neuen Verständnis für gute Hundenahrung verändert und warum sollte ein Hundesenior nicht das gleiche Futter bekommen wie ein junger Hund?
Rainer Voortman: Wenn wir einen Blick in die Natur werfen, sehen wir, dass vom jungen Wolf bis hin zum Senior-Wolf alle die gleiche Nahrung fressen. Bei PLATINUM sind wir daher der Meinung, dass ein älterer Vierbeiner kein spezielles Seniorenfutter benötigt. Dies bestätigen uns vor allem Kunden, die ihren Senior auf PLATINUM umgestellt haben und ihren Hund wieder aufblühen sehen. Entgegen der weitverbreiteten Meinung haben ältere Hunde keinen geringeren Proteinbedarf als jüngere. Oft haben gerade Senioren eine schlechtere Verdauung, aus der sogar ein leicht gesteigerter Bedarf resultiert, weil Immunsystem, Bauchspeicheldrüse und Leber nicht mehr optimal arbeiten. Ein proteinreduziertes Seniorenfutter kann sich dann eher nachteilig auswirken und bei einem gesunden älteren Hund zu einem Abbau der Muskelmasse und damit einhergehend zu verminderter Aktivität, also zum Verlust der Lebensfreude, führen.
Entscheidend für Hunde im fortgeschrittenen Alter ist eine Nahrung, bei der neben dem reinen Proteingehalt, stets optimal verwertbare Proteine verwendet werden. Dadurch wird die Verdauung des Hundes zum einen unterstützt und zum anderen Leber und Nieren entlastet.

Hundereporter: Macht es sich auch für den Laien erkennbar bemerkbar, ob ein Hund das für ihn idealste Futter bekommt? Oder kann nur ein Fachmann einen Unterschied bemerken?
Rainer Voortman: Ob Laie oder nicht, als Hundebesitzer sieht man schnell den Unterschied: Ob das Fell seines Hundes glänzt, die Muskulatur ausgeprägt ist und er viel Energie und Lebensfreude hat. Dies sind Resultate einer gesunden Ernährung. Schlechtes Futter macht sich oft körperlich bemerkbar: Hautausschlag, juckende und schuppende Haut, verminderte Aktivität, Verdauungsprobleme und vieles mehr. Nicht immer ist direkt ersichtlich, ob die körperlichen Reaktionen durch schlechte Ernährung hervorgerufen werden. In diesem Fall sollte ein Tierarzt hinzugezogen werden. Aber grundsätzlich kennt ein Hundebesitzer seinen Vierbeiner und merkt, wenn etwas mit ihm nicht stimmt.

Hundereporter: Welcher Arbeitsschritt bei der Herstellung von hochwertigem Futter ist der schwierigste und wie meistert PLATINUM ihn?
Rainer Voortman: Als Fleischfresser braucht der Hund hochwertige Proteinbestandteile. Wie bereits erwähnt, spielt dafür zum einen die Qualität der Zutaten eine wichtige Rolle, aber zum anderen auch der Herstellungsprozess selbst. Wir bei PLATINUM haben uns für ein schonendes Garen der Zutaten entschieden. So bleiben die so wichtigen Bestandteile für den Hund erhalten. Zudem lagern wir beispielsweise unsere Trockennahrung nicht – wie sonst bei herkömmlichen Trockenfutter oft üblich – in Silos zwischen, sondern verpacken die Nahrung direkt in Frischebeuteln. Besonders die Vierbeiner freuen sich, denn so bleibt die PLATINUM Hundenahrung vom ersten bis zum letzten Happen saftig und aromatisch.
Hundereporter: Gibt es ein Produkt aus Ihrem Haus, auf das Sie persönlich besonders stolz sind?
Rainer Voortman: Jedes einzelne unserer Produkte schafft die Voraussetzungen für ein langes und gesundes Hundeleben, was mich persönlich sehr stolz macht.
Einmalig bei uns ist sicherlich die Zahnpflege, die Hunden und Katzen bei der Entfernung von Zahnstein die Narkose und die damit verbundenen Risiken erspart. Die Zahnpflege trägt so doppelt zum Wohle des Tieres bei. Insbesondere wenn man bedenkt, dass 80 % der Hunde und 70 % der Katzen im Alter von 3 Jahren Zahnstein haben. Das Resultat von solchen Zahnproblemen ist nicht nur der schlechte Mundgeruch gegenüber seinem Herrchen bzw. Frauchen, sondern es kann auch gesundheitlichen Folgen für den Hund haben. Mit einem rein natürlichen Produkt ein solches Ergebnis zu erzielen, ist schon wunderbar.

Hundereporter: PLATINUM-Produkte bekommt man fast auf der ganzen Welt, bis hin nach China und Russland. Ab wann war klar, dass sich PLATINUM von einem kleinen Betrieb zu einer Firma mit internationalen Auftritt entwickeln würde? Was hat das verändert?
Rainer Voortman: Sehr schnell haben auf den Messen in Deutschland ausländische Besucher die Vorteile von PLATINUM erkannt und wollten die Produkte auch in ihren Ländern verkaufen. So hat sich das Ganze von selbst ergeben.
Das Schwierigste ist, den bestehenden Bedarf bei gleichbleibender Qualität zu produzieren, so dass alle Kunden bedient werden. Wir haben bestimmte Märkte auch erst erschlossen, als wir eine sichere Versorgung gewährleisten konnten.
Hundereporter: Was gilt es bei der Entwicklung neuer Produkte zu beachten?
Rainer Voortman: Wir können leider nicht all die Produkte herstellen, die wir gerne möchten. Denn nicht immer ist es möglich, die benötigte Menge und Qualität der Zutaten zu erhalten. Wenn ein LKW mit PLATINUM Trockennahrung aus dem Lager rollt, wurden dafür ca. 26 Tonnen frisches Fleisch verarbeitet. Für dieses Fleisch muss sichergestellt werden, dass es in der von uns geforderten hochwertigen Qualität beständig bezogen werden kann.

Hundereporter: Was unterscheidet PLATINUM-Produkte von anderen Produkten auf dem Markt?
Rainer Voortman: Das frische Fleisch, welches dem Hund ganz offensichtlich nicht nur gut schmeckt, sondern ihm auch körperlich gut tut. Damit kommt PLATINUM der Nahrung, die der Hund in freier Natur fressen würde, sehr nah und stärkt ihn Tag für Tag. Durch unsere langjährige Erfahrung und unser Wissen rund um das Thema artgerechte Ernährung bei Hunden sind wir uns so sicher, dass wir unseren Kunden auf alle PLATINUM Produkte eine 100-Tage-
100 %-Geld-zurück-Garantie geben. Wobei diese tatsächlich selten in Anspruch genommen wird.
Hundereporter: Was war das schönste Lob für Ihre Produkte, an das Sie sich erinnern können?
Rainer Voortman: Ich freue mich über die zahlreichen Anrufe und E-Mails – meist inklusive Fotos glücklicher Vierbeiner – die uns täglich erreichen, in denen Hundebesitzer berichten, wie
PLATINUM die Lebensqualität ihrer Tiere verbessert hat. Das macht mich stolz und bestätigt, dass wir mit PLATINUM auf dem richtigen Weg sind.
Hundereporter: Wie sehen die Zukunftspläne von PLATINUM aus?
Rainer Voortman: Der eingeschlagene Weg von PLATINUM als inhabergeführtes, unabhängiges Unternehmen wird weiter fortgesetzt. Gleichzeitig sind wir dabei unsere Produktpalette zu optimieren und zu erweitern. Allerdings kann ich zu dem jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu viel verraten. Nur so viel, demnächst planen wir eine neue Sorte unserer Trockennahrung auf den Markt zu bringen. Da können sich vor allem unsere vierbeinigen Kunden schon mal freuen.
Hundereporter: Gibt es noch irgendetwas, was Sie unseren Lesern mitteilen möchten?
Rainer Voortman: Wir Menschen haben so ein Glück, dass wir einen so tollen Lebensgefährten wie den Hund an unserer Seite haben dürfen.
Wir sind stolz darauf, dass wir bei so vielen Menschen deren Gefährten zu einem gesunden und langen Leben verhelfen können.

Wer mehr über PLATINUM erfahren möchte, besucht dafür die Homepage unter: www.platinum.com

Westies: Die weißen Energiebündel

RASSEN

Unterwegs mit Hund in Bus und Bahn

ERZIEHUNG

Stimmt das, was wir über Hunde zu wissen glauben?

ERZIEHUNG

Endlich wieder Spass beim Welpentraining

ERZIEHUNG

Advertisement
Advertisement

X