Connect with us

HALL OF FAME

Tätowierer, die Geschichte schrieben: Tattoo Legende Felix Leu

Heute möchten wir eine Persönlichkeit ehren und in die Hall of ­Fame aufnehmen, die sich in vielen Jahren um die Tattoo-Szene bemüht hat. Die Rede ist von dem unvergessenen Felix Leu. Felix gilt bis heute als der Urvater der modernen Tätowierungen, als Tattoo-Patriarch, der Hautbilder in die Welt der Künste emporhob.

Auf einer einfachen Urlaubsreise durch das alte Jugoslawien, entdeckte der junge Felix Leu Ende der 70er eher zufällig die Kunst des Tätowierens. Was dann folgte, sollte die Welt der Körperkunst in seinen Grundfesten verändern, denn Felix Leu beeinflusste von da an, die Tattoo-Welt wie kaum ein Zweiter. In London fand Felix in Tätowierer Jock von King’s Cross Tattoo einen hervorragenden Mentor und Lehrmeister, der ihn in alle Geheimnisse der damaligen Tätowierkunst einweihte. Im Jahr 1978 begab sich Felix mit seiner kompletten Familie nach Indien. Dort brachte er auch seiner Frau Loretta und seinem Sohn Filip das Tätowieren bei.


Die Welt der Tattoos wäre ohne Felix Leu
sicherlich nicht so, wie wir sie heute kennen

»Ende der 70er Jahre entdeckte Felix eher zufällig die Tätowier-Kunst«
Vom indischen Goa aus bereiste Felix, zusammen mit seinen Lieben, die halbe Welt. Aus unzähligen Ländern brachte er die unterschiedlichsten Einflüsse in seine Bilder und Tattoos mit ein. Und so galt Felix schon nach kurzer Zeit als bedeutsame Persönlichkeit der weltweiten Tattoo-Szene, denn er war einer der ersten Tätowierer, dessen Arbeiten den Titel Körper-„Kunst“ wirklich verdienten. Einem Jumbo-Jet in der Steinzeit gleich, schlugen Felix Tätowierungen ein, wie eine Bombe und er war derjenige, an dem sich für viele Jahre alle anderen Tätowierer orientierten. 1980 eröffnete Felix zusammen mit seiner Frau Loretta The Leu Family’s Family Iron im schweizerischen Lausanne. Fortan widmete er sich mit Leib und Seele der Kunst und der Welt der Tätowierungen.

Sein einzigartig charismatisches Auftreten und seine liebenswerte Art machten Felix überall beliebt. Sein erworbenes Wissen behielt er nicht etwa für sich selbst, sondern teilte es mit jedem, der die Kunst des Tätowierens ernst nahm. Allein diese Tatsache ermöglichte der Tattoo-Szene Veränderungen und einen Fortschritt, wie man ihn zuvor kaum für möglich gehalten hätte.

Die Welt der Tattoos wäre ohne Felix sicherlich nicht so, wie wir sie heute kennen, denn in mehr als 30 Jahren entwickelte Felix in unermüdlicher Arbeit und mit Hilfe unterschiedlichster Einflüssen, Tattoos zu dem, was sie heute sind – Kunstwerke auf der Haut.Jeder Tätowierer, der bemüht ist individuelle Motive für individuelle Menschen zu erfinden und dabei stets an seinen Qualitäten arbeitet – der trägt ein wenig Felix in sich selbst und hält das von Felix hinterlassene Erbe in Ehren. Im Jahre 2002 verstarb Felix nach langer Krebskrankheit und hinterließ eine gewaltige Lücke. Die Erinnerung an Felix und seine Kunst wird seitdem von seiner Familie aufrecht erhalten

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen