Connect with us

LEXIKON

Intimschmuck

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Intimschmuck, Piercing-Schmuck, Piercer.

Intimschmuck ist eine Untergruppe des Piercing-Schmucks. Dieser ist mit einem Ohrring vergleichbar, für den im Ohrläppchen ein Loch gestochen wird, durch das der Steg des Ohrringes zur Befestigung gesteckt und an der Rückseite gekontert wird.

Piercingschmuck gliedert sich in zwei Haupt-Bereiche, in A) den überall tragbaren Piercingschmuck und

B) den gepiercten Intimschmuck oder auch Intim-Piercing .

Dies ist eine grobe Übersicht über die einzelnen Piercings oder Schmuckstücke, die man entweder frei tragen kann oder als Intim-Piercing verdeckt trägt. Zu den einzelnen Begriffen gibt es in diesem Tattoo-Lexikon noch Einzelerklärungen, die zum Teil noch etwas umfangreicher sind.

B) Intimschmuck .

B1) Zum Intimschmuck gehören folgende Schmuckstücke für den Mann:

Prinz Albert : Das Prinz Albert-Piercing tritt durch das Vorhautbändchen ein und kommt am Harnröhrenausgang wieder heraus. Er ist sehr geschichtsträchtig und wird viel gefragt.
.Frenum oder Vorhautbändchen-Ring : Das Frenum-Piercing oder Vorhautbändchen-Piercing soll unterhalb der männlichen Eichel etwas tiefer als das dünne Bändchen gesetzt werden, damit sich das Loch nicht auszieht. Einer der schönsten Ringe und gleichzeitig als Erektionshilfe geeignet. Ganz reizvoll für die beteiligten Damen. Es ist als Einsteiger-Schmuck sehr zu empfehlen. Die Abheilzeit beträgt 2 bis 4 Wochen

Ampallang : Das Ampanlang-Piercing steckt quer durch die männliche Eichel.
Mehr! Siehe dazu auch die umfangreiche Erklärung unter dem Suchwort Ampallang !

Dyode : Das Dyode-Piercing steckt durch den Eichelkranz.
Mehr! Siehe dazu auch die umfangreiche Erklärung unter dem Suchwort Ampallang !

Apadravya : Das Ampadravya-Piercing steckt durch die Eichel, inklusive der Hanrnröhre.
Mehr! Siehe dazu auch die umfangreiche Erklärung unter dem Suchwort Ampallang !

Hafada : Das Hafada-Piercing (auch Scrotal-Piercing) kann im gesamten Hautfaltenbereich des Hodensackes eingesetzt werden, besonders an der Naht entlang sowie rechts und links vom Penis-Ansatz. Es handelt sich dabei um reine Spielringe oder Zierderinge. Die Abheilzeit beträgt 6 bis 8 Wochen.

Guiche : Das Guiche-Piercing wird durch die Raphe, die Naht zwischen Hodensack und After gestochen. Dadurch wird die Damgegend stimuliert. Radfahren, bzw. auch Sitzen können während der Abheilzeit unangenehm sein. Die Abheilzeit beträgt in der Regel etwa 6 Monate.

Bauchring oder Bauchdeckenring : Das Bauchring-Piercing hat nichts mit dem Bauchnabel-Piercing zu tun. Das Bauch-Piercing sitzt an der Bauchdeckt, direkt oberhalb an der Peniswurzel, also im Übergang vom Bauch zum Penis.

Oetang : Das Oetang-Piercing sitzt in der Vorhaut des männlichen Gliedes.

Brustring oder Brustwarzenring : Obwohl der Brustring mit Brustschilden usw. inzwischen auch schon zum normalen Schmuck zu rechnen ist, ist er ein Intim-Piercing. Er wird in die Brustwarze gepierct und es gibt ihn für Männer und Frauen.

Bauchnabel-Piercing : Das Bauchnabel-Piercing zählte so lange zum Intimschmuck, bis es plötzlich durch die bauchfreie Mode zu einem Mode-Gag und damit IN wurde. Jetzt ist ein Bauchnabel-Piercing kein Intim-Piercing mehr, sondern gleichwertig wie z.B. Ohrringe.

Mehr! Eine umfangreiche Aufstellung von Abheilzeiten findet man unter dem Suchbegriff Abheilung .
Klicke dazu bitte auf Abheilung .

Weitere Schmuck-Beschreibungen folgen in der nächsten Zeit. Erweiterungen liegen vor und müssen nur noch eingetragen werden.

B2) Zum Intimschmuck gehören folgende Schmuckstücke für Frauen:

Kitzlervorhautring : (auch Klitoris-Vorhaut-Piercing) Das Kitzlervorhaut-Piercing sitzt in der Hautfalte, die den Kitzler (die Klitoris) überdeckt.

Klitoris : Das Klitoris-Piercing wird direkt durch die Klitoris gepierct. Wenn Leute über ein Klitoris-Piercing sprechen, dann meinen sie meist ein Piercing, das durch die Vorhaut geht, die die Klitoris überdeckt. Das wäre dann das Klitoris-Vorhaut-Piercing. Ist die Klitoris aber groß genug, spricht nichts dagegen, diese auch direkt zu piercen. Das wäre dann das Klitoris-Piercing.

In Deutschland ist das direkte Klitoris-Piercing eher selten. Ein Grund dafür ist die Gefahr der Desensibilisierung durch Überreizug. Dadurch hat die Trägerin evtl. keine Gefühlsempfindlichkeit mehr. Für einen Lustgewinn ist deshalb eher das Klitoris-Vorhaut-Piercing zu empfehlen. Abheilzeit etwa 4 Wochen.

Labienringe : Das Labien-Piercing sitzt in den kleinen, inneren Schamlippen.

Große Schamlippenringe : Das Große Schamlippen-Piercing wird in die äußeren, großen Schamlippen gepierct.

Brustring oder Brustwarzenring : Wie auch beim Mann gilt hier: Obwohl der Brustring mit Brustschilden usw. inzwischen zum normalen Schmuck gehört, ist er ein Intim-Piercing. Er wird in die Brustwarze gepierct und es gibt ihn für Männer und Frauen.

Weitere Schmuck-Beschreibungen folgen in der nächsten Zeit. Erweiterungen liegen vor und müssen nur noch eingetragen werden.

Mehr! Eine umfangreiche Aufstellung von Abheilzeiten findet man unter dem Suchbegriff Abheilung .
Klicke dazu bitte auf Abheilung .

A) Piercing-Schmuck

Cheek-Piercing : Das Cheek-Piercing wird seitlich des Mundes in die Wange gestochen, oft an der Stelle, wo die gepiercte Person ein Grübchen hat. Ausheilung ca. 4 Wochen.

Daith-Piercing : Das Daith-Piercing wir durch die Knorpelbrücke im Inneren der Ohrmuschel gestochen. Das Piercing an sich ist nicht leicht zu stechen, sollte aberfür einen erfahrenen Piercer kein Problem darstellen. Wie bei allen Knorpelpiercings ist auch beim Daith die bessere Alternative das Punchen . Hierbei wird praktisch das Knorpelgewebe, das sonst durch den Stichkanal verdrängt wird – und Druckschmerz erzeugen kann – herausgestanzt . Die Abheilzeit beträgt 3 Wochen bis 3 Monate.

Flesh-Tunnel : Als Flesh-Tunnel (Fleisch-Tunnel) werden Schmuckstücke bezeichnet, die in ein geweitetes Piercing-Loch eingesetzt werden. Die Weitung erfolgt meist mit einer Dehnungs-Sichel.

Helix-Piercing : Das Helix -Piercing wird durch den äußeren Knorpelrand des Ohres gestochen. Es wird praktisch vom normalen Ohrloch bis oben herum gestochen, wo der Knorpelrand zur Brücke (Daith-Piercing) wird. Auch hier ist das Punchen des Piercingloches zum empfehlen. Abheilzeit bei gestochenem Piercing 3 bis 6 Monate und beim Punchen 2 bis 4 Wochen.

Industrial-Piercing : Beim Industrial-Piercing wird ein Schmuckstück (langer Barbell ) durch zwei gestochene oder gepunchte Löcher getragen. Es besteht also praktisch aus zwei Helix -Piercings.

Es ist ratsam, erst mit einem einfachen Helix zu beginnen, unter der Berücksichtigung, den Stichkanal schon für ein zweites Helix -Piercing richtig zu positionieren. Nach dem Abheilen kann man dann feststellen, zu welcher Gegenstelle der Kanal genau führt. Dann kann man dort den zweiten Helix stechen und per langem Stab das Piering zum Industrial machen. Auch beim Industrial gibt es die Alternative des Punchens. Abheilung beim Stechen 3 bis 6 Monate, beim Punchen 2 bis 4 Wochen.

Innere Ohrmuschel : Das Innere Ohrmuschel-Piercing wird in die innere Ohrmuschel gestochen. Auch hier gibt es die Möglichkeit, das Piercingloch zu stechen oder zu punchen. Abheilzeit beim Stechen 2 bis 6 Monate, beim Punchen 2 bis 4 Wochen.

Punchen : Bei allen Knorpelpiercings ist die bessere Alternative, Löcher zu piercen, das Punchen . Hierbei wird praktisch das Knorpelgewebe, das sonst durch den Stichkanal verdrängt wird – und Druckschmerz erzeugen kann – herausgestanzt und zwar so weit, dass der Schmuck genau durch das Loch passt. Damit drückt das Schmuckstück nicht mehr gegen das umliegende Gewebe und Druckschmerz wird weitestgehend vermieden. Ein weiterer Vorteil ist das schnelle Abheilen des gepunchten Piercings.

Dehnungssichel : Die Dehnungssichel ist kein Piercing-Schmuckstück, gehört aber zum Einsetzten des Piercing-Schmuckes dazu. Die Dehnungssichel ist ein sichelförmiges gebogenes und konisch gearbeitetes Material. Dehnungssicheln (englisch Enlarging Cresent ) werden für die allmählichen Vergrößerung ( Dehnung ) der meisten Piercings verwendet. Die Sicheln sollten in Verbindung mit einem Gleitgehl verwendet werden und die Dehnung sollte immer in einzelnen kleinen Schritten ausgeführt werden.

Weitere Schmuck- und Zubehör-Beschreibungen folgen in der nächsten Zeit. Erweiterungen liegen vor und müssen nur noch eingetragen werden.

Mehr zu Intimschmuck und allem was dazu gehört

Mehr! Eine umfangreiche Aufstellung von Abheilzeiten zu verschiedensten Piercings und Intim-Piercings findet man unter dem Suchbegriff Abheilung .
Klicke dazu bitte auf Abheilung .

Mehr! Weitere Erklärungen zu Intimschmuck findet man in der Übersicht mit dem Vorzeichen Intim-S.-, zum Beispiel Intim-S.-Probleme – Intim-S.-Brustwarzen – Intim-S.-Götter – Intim-S.-Eichelring – Intim-S.-Vulva – Intim-S.-Freum – Intim-S.-Prinz-Albert oder Intim-S.-Stretching usw.

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen