Beginnt jetzt die Revolution der Maschinen? - Tattoo Spirit
Connect with us

PROFI-NEWS

Beginnt jetzt die Revolution der Maschinen?

Immer mehr neue Antriebsarten erobern die Welt der professionellen Tattoo-Maschinen. Vor allem akku-betriebene Produkte bestimmen aktuell die Profi-Neuheiten. Die Online-Enzyklopädie Wikipedia definiert eine Revolution wie folgt: Eine Revolution ist ein grundlegender und nachhaltiger struktureller Wandel eines oder mehrerer Systeme, der meist abrupt oder in relativ kurzer Zeit erfolgt. Er kann friedlich oder gewaltsam vor sich gehen. Revolutionen gibt es in den verschiedensten Bereichen des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens. Sie stehen für langsamer ablaufende Entwicklungen, beziehungsweise für Änderungen ohne radikalen Wandel.

Die Revolution in Bezug auf moderne Tattoo-Maschinen erfolgt zwar gewaltfrei, nicht aber ohne skeptische Blicke von Seiten der Traditionalisten der Szene. Viele Oldschool-Tätowierer können den modernen Maschinen nicht so viel abgewinnen, wie die jungen Wilden. So haben Spulenmaschinen immer noch einen außergewöhnlich guten Ruf und auch eine treue Fangemeinde, doch die Zahl der Neukunden für Pens und Akku-Maschinen wird von Tag zu Tag größer.
Vor allem letztere Produkte sind aktuell der heiße Shice bei den nationalen und internationalen Supplieren der Tattoo-Branche. Immer mehr Maschinenbauer erweitern ihr großes Produktsortiment mit den neuen Akku-Maschinen. Die Arbeitsbereitschaft liegt dank moderner Lithium-Ionen Technologie bei bis zu zehn Stunden. Die Preise sind natürlich, wie beim Beginn vielen neuer Technologien auch, noch ziemlich hoch. Für den Erwerb einer der hier gezeigten Maschinen gehen schnell über 1.000 Euro über den Ladentisch. Das ist zwar eine Menge Geld, doch dafür erhält man auch ein ziemlich eindrucksvolles Stück Hightech. Vor allem die Gewichte, die die neuen Akku-Maschinen auf die Waage bringen, sind unglaublich gering. Da sind die meisten Smartphones schwerer als hier die komplette Tätowiermaschine. Ein weiterer Pluspunkt ist der wegfallende Kabelsalat, der den Tätowierer bei der Arbeit umgibt.

Sicherlich sind die neuen Akku-Maschinen für viele Tätowierer nach wie vor gewöhnungsbedürftig, doch, so wie in vielen anderen Branchen, wird man auch in der Tattoo-Szene die Zeit nicht mehr zurückdrehen oder den Fortschritt aufhalten können.

ADVERTISEMENT

FK Irons – Spektra Flux kabelloser Tattoopen inkl. PowerBolt Akku

Die Spektra Flux knüpft an das beliebte Xion-Rotary an und markiert die erste kabellose Tätowiermaschine der Jungs hinter FK Irons und DarkLab. Die Stromversorgung des Spektra Flux erfolgt über eine abnehmbare Batterie, die als PowerBolt bezeichnet wird und es Künstlern ermöglicht, ihre Maschine ohne Kabel oder Netzteile kabellos zu betreiben. Der PowerBolt enthält einen Lithium-Ionen-Akku mit USB-C-Anschluss und dynamischem Power-Path-Management, mit dem der Akku gleichzeitig aufgeladen und mit Strom versorgt werden kann. Es bietet schnelle Ladegeschwindigkeiten von bis zu 1,5 Ampere und eine Laufzeit von bis zu 10 Stunden, abhängig von der Art des Nadelmodules und der verwendeten Spannung. Darüber hinaus sorgt die höhere Energiedichte des PowerBolt für Zuverlässigkeit und Stabilität. Die Spektra Flux ist Bluetooth-fähig, d.h., du kannst ihn mit dem Hover-Netzteil und der App von DarkLab koppeln. Mit der DarkLab-App kannst du den Flux drahtlos mit der neuesten Firmware aktualisieren und so zukunftssicher machen. Gewicht: 181 g Preis: Ab ca. 1.000 Euro

Inkjecta Flite X1

Die Inkjecta Flite X1 ist batteriebetrieben und bietet eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden. Die Flite X1 wird mit zwei austauschbaren und wiederaufladbaren Li-Ion-Akkus, sowie einem Ladegerät geliefert, sodass du die Balance der Tätowiermaschine an deinen Stil anpassen kannst. Dank der intuitiven integrierten Steuerung kannst du schnell und einfach, sowohl die Spannung, als auch die Nadeltiefe deiner Maschine einstellen. Die beiden Pfeiltasten am Gehäuse der Maschine steuern zB. die Nadeltiefe. Wie bei vielen Inkjecta-Maschinen ist die Flite X1 superleicht und besticht mit dem kleinen Akku mit nur 139 g und mit dem großen mit 144 g. Das Herzstück der Inkjecta Flite X1 ist nicht einer, sondern sind zwei kundenspezifische Nanotechnologiemotoren: einer für den Antrieb und der andere für die Einstellung der Nadeltiefe. Voll kompatibel mit Inkjecta Flite Nano Cams und Nadelstangen. Preis: Ab 1.200 Euro

ADVERTISEMENT
Tattoosafe 300×250

FK Irons – LightningBolt Battery Pack

Der LightningBolt ist ein Lithium-Ionen-Akku und ermöglicht das komfortable Arbeiten ohne Kabel und Netzgerät. Der Austausch des Akkus ist durch den RCA Anschluss schnell und kinderleicht. Der LightningBolt Akku ist optimal geeignet für alle Tattoomaschinen der Spektra Produktserie von FK Irons. Der LightningBolt Akku hat eine Laufzeit von bis zu 10 Stunden und kann über den USB-C-Anschluss mit bis zu 1,5 Ampere in kürzester Zeit aufgeladen werden. Dank des dynamischen Power-Path-Managements kann der Akku gleichzeitig mit Strom versorgt und aufgeladen werden. Das bedeutet, dass selbst wenn, sowohl Standard-Akku als auch der Ersatz-Akku leer sind, kannst du mit einem USB-C-Kabel problemlos weiterarbeiten. Außerdem verfügt der Akku über eine Bluetooth Schnittstelle, über die der Akku mit dem Hover Netzgerät von FK Irons verbunden werden kann. Des Weiteren kannst du über Bluetooth eine Verbindung mit der Apple- bzw. Android-App herstellen und jederzeit mit der neuesten Firmware aktualisieren. Gewicht: 58g. Preis: ca. 260 Euro

Moderne Motiv Klassiker aus Zypern

Tätowierer

Dark Black Worker aus China

Tätowierer

Ziemlich verrückt: Crazy Tattoos Part III

GALERIE

Die bunte Fantasie Welt des Jacob Sheffield

Tätowierer

Advertisement
Advertisement

Connect
X