Connect with us

Convention

Convention Frankfurt

Frankfurt – Was war das denn schon wieder für ein Wochenende? In den Jahren, die ich für das Tattoo-Spirit auf Reisen bin, habe ich ja schon viel erlebt. Aber eine Tattoo-Convention, wie die diesjährige Messe in Frankfurt, war mit Sicherheit nicht dabei. Die Convention auf dem Frankfurter Messegelände präsentierte in diesem Jahr unglaubliche 700 Tattoo-Künstler aus aller Welt.

Die hochwertigen Farb-Interpreten, die hier auf die Frankfurter Bühne geholt wurden, waren schon sehr beeindruckend. Die einzelnen Künstler hier aufzulisten würde verständlicherweise den Rahmen hier total sprengen, nur soviel: Alles was in Europa Rang und Namen hat, war vertreten. Hinzu kamen jede Menge Tattoo-Künstler aus den unterschiedlichsten Ländern der Welt. Mit den vielen Besuchern verhielt es sich sehr ähnlich. Zwar kommt jedes Jahr ein Großteil des Publikums aus Deutschland zur Convention, doch aus dem Ausland finden ebenfalls regelmäßig eine große Anzahl tattoobegeisterter Leute ihren Weg in die Mainmetropole.

Wir reisten aus logistischen Gründen, wie gewohnt, bereits am Donnerstag an, denn während die „normalen“ Messestände meist zwischen 5 und 10 Quadratmetern lagen, hatten wir einen Stand von ca. 65 Quadratmetern und daher auch ein klein wenig mehr aufzubauen. Wir hatten natürlich wie immer unser komplettes Magazin- und Buch-Sortiment mit dabei und versorgten somit die Messebesucher mit einer riesigen Menge an Fach-, Profi- und Unterhaltungsliteratur zum Thema Tätowierungen.

Eines der vielen Messehighlights war auf jeden Fall der diesjährige Tattoo Star Award. Der ins Leben gerufene Preis wurde bereits zum zweiten Mal aber erstmalig in Frankfurt verliehen. Bei diesem Award wurden in verschiedenen Kategorien Fotografen, Models und Künstler geehrt. Auf der großen Bühne kam es dann mit toller Moderation und einer Jury zum Tattoo Star Award Showdown. Unter den Siegern waren bekannte Gesichter wie zum Beispiel Makani Terror (erster Platz in der Kategorie Professional Model) und Ingo „aka Alex“ Kantorek (erster Platz Tätowierte Prominente). Bereits im Vorfeld hatte der Tattoo Star Award für viel positives Aufsehen gesorgt. Der Preis ist nicht nur der wahrscheinlich prestigeträchtigste in der internationalen Szene, sondern wohl auch der fairste. Zwar hatte sowohl die Jury, als auch das Publikum auf der Messe Frankfurt ein Mitstimmrecht, doch hauptverantwortlich für die Award-Ergebnisse waren die abgegebenen Stimmen der vielen Fans auf der Webseite www.tattoostaraward.de. Hier klickten die User für ihre Lieblinge in den jeweiligen Kategorien und konnten so ganz gezielt mitbestimmen. Das nennen wir demokratisch.

Egal in welchem der Standgänge man sich auch befand, überall hörte man die Tätowiermaschinen surren und an jedem der vielen Messestände herrschte rege Beschäftigung. Ein Ort der Entspannung ist die Tattoo-Convention demnach nicht und man sollte sich als Besucher wirklich viel Zeit mitnehmen. Bei ca. 700 internationalen Tattoo-Künstlern, etlichen Schmuck- und Fashion-Ständen und jeder Menge Show- und Unterhaltungsprogrammen, reicht in der Regel ein Besuchstag gar nicht aus. Das ist auch der Grund, warum ich viele Tattoo-Fans getroffen habe, die gleich für das komplette Messewochenende gebucht hatten. Frankfurt bietet in nahezu allen Preisklassen gleich dutzende von hervorragenden Hotels. Die meisten der Aussteller und Tattoo-Profis checkten wie gewohnt im Mercure Hotel im Stadtteil Eschborn ein. Von den Veranstaltern bereitgestellte Shuttle-Busse brachen Besucher die Gäste täglich vom Hotel zur Convention und zurück. Für die bestmögliche Unterhaltung sorgten an diesem Wochenende wieder ein extra aufgebauter Boxring, wo spannender Kampfsport von engargierten Akteuren geboten wurde. Auf der großen Messebühne führte Moderator Detter wie gewohnt Regie und fütterte, vor allem während der Tattoo-Wettbewerbe, den so genannten Contests, das Publikum mit jeder Menge Fachwissen und interessanten Hintergrundinformationen. Daneben gab es haufenweise tolle Unterhaltung, was für eine absolut hervorragenden Stimmung sorgte.

Die Tätowierer waren spitze, die Organisation absolut klasse und das gebotene Programm hervorragend. Seit so vielen Jahren gibt es nun die Messe Frankfurt schon und in jedem neuen Jahr hat sich die Veranstaltung noch weiter steigern können. Die internationale Tattoo-Convention in Frankfurt trägt völlig zurecht den Titel der größten Tattoo-Messe der Welt.

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen