Connect with us

ENTERTAINMENT

Wie wär’s mit einem Augenpiercing?

Zugegeben, auf den ersten Blick sind wir zu 100 Prozent von einem schlechten Aprilscherz ausgegangen. Dann, nach einem ausführlichen Small-Talk mit den Jungs von Google, stellte sich heraus, dass es wirklich Bodymod-Fans gibt, die sich ein Augenlid haben piercen lassen.

Das Bild oben zeigt Juan Double. Im Gegensatz zu den anderen Piercing-Fans in diesem Artikel, hat Juan vor vielen Jahren sein Auge verloren und mit der spanischen Piercerin Montse Manzorro einen Profi gefunden, der ihm das Augenlid mit einem Piercing verziert. Die gesundheitlichen Risiken waren in diesem Fall minimal, was man von den folgenden Protagonisten nicht behaupten kann.

Wie wir alle wissen, dient das Augenlid zu Schutz des Auges vor diversen Umwelteinflüssen. Fremdobjekte, wie zum Beispiel ein Piercing gehören dazu und der Körper reagiert vor allem beim Auge extrem empfindlich auf solche Störungen.

Zwar werden bei diesen extrem ungewöhnlichen und riskanten Piercings, sterile Materialien verwendet, doch die Gefahr für die Gesundheit des Patienten bleibt extrem hoch. Dr. Andrea P. Thau, O.D, von der amerikanischen Optiker-Vereinigung spricht ihre Bedenken aus. „Das Augenlid schützt als natürliche Barriere vor negativen Einflüssen auf das menschliche Auge. Ein Piercing durchbricht im wörtlichen Sinne diese Barriere und kann erheblichen Schaden nach sich ziehen. Dies kann von einer bakteriellen Infektion, bis hin zum Verlust des Augenlichtes und einer bedrohlichen Blutvergiftung führen.“

Natürlich besitzt jeder einen freien Willen und kann sich seinen Körperschmuck bis zu einem gewissen Grad selbst aussuchen. Hier möchten wir aber aufklären und vor den viel zu hohen gesundheitlichen Risiken warnen. Diese Piercings sind definitiv nicht zum Nachahmen geeignet.

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen