Connect with us

ENTERTAINMENT

Italienische Aquarell Kunst aus England

Clo, in Kunstkreisen besser bekannt als „Wisesnail“, ist Italienerin, lebt und arbeitet aber in England. Lange Zeit ist sie dort einem normalen Vollzeitjob nachgegangen, aber seit einer Weile nun arbeitet sie nur noch halbtags, um sich mehr auf ihre Kunst konzentrieren zu können.

Tattoo-Spirit: Wo kommt dein Künstlernname „Wisesnail“ (Weise Schnecke) eigentlich her?
Clo: Haha! Das ist ein Inside-Joke. Als ich an der Uni war, begannen meine Freunde, mich „Schnecke“ zu nennen (definitiv nicht, weil ich langsam war! Die Geschichte hinter diesem Spitznamen ergibt wenig Sinn). Außerdem sagten sie, ich sei weise (dem möchte ich ganz respektvoll widersprechen!). Und so war die weise Schnecke, also Wisesnail, geboren. Ich glaube, ich habe es anfangs für einen privaten Blog oder etwas Ähnliches benutzt, und dann wurde es der Name für meine Kunst-Accounts.

ADVERTISEMENT

Tattoo-Spirit: Erzähl uns bitte etwas über deine Anfänge. Wann und wie hast du angefangen, zu malen und zu zeichnen?
Clo: Ich habe mich immer schon fürs Malen interessiert. Ich war eins von diesen Kindern, die stundenlang krakeln konnten. Ich konnte keine Kunstschule besuchen, aber die Leidenschaft war immer noch da, und irgendwann brach sie hervor. In den ersten paar Wochen, nachdem ich nach England gezogen war, hatte ich etwas freie Zeit und trieb mich viel auf DeviantArt herum, einer Webseite für Künstler, die zu der Zeit sehr beliebt war. Das inspirierte mich, und ich nahm wieder den Stift in die Hand – und ich glaube, dass ich ihn danach nie wieder hingelegt habe.

ADVERTISEMENT
Herz Bube Supply 300×250

Tattoo-Spirit: Deine Arbeiten haben sich in den letzten zehn Jahren sehr stark verändert. Was war das für ein Prozess für dich? Man kann schon in deinen ganz frühen Zeichnungen sehen, dass da eine Menge Talent vorliegt, aber wie hast du es geschaft, dich so massiv zu verbessern?
Clo: Erst einmal vielen Dank. Ich kann in Bezug auf meine Arbeiten nicht immer objektiv sein, und es ist schön, zu hören, wenn jemand etwas Nettes darüber sagt. Ehrlich gesagt habe ich gar nichts Spezielles gemacht. Der meiste Fortschritt ist dadurch entstanden, dass ich sehr viel Übung in meine Arbeit hineingesteckt habe. (Ich neige zu enthusiastischer Besessenheit. Ich denke, dass ich diese komplett in das Ziel gelenkt habe, eine bessere Künstlerin zu werden.) Im Laufe der Jahre habe ich einige Live-Zeichenkurse besucht und einige Kurse und Workshops zu dem Thema „traditionelle Medien“ (Aquarell und Kohle), aber für mich ist Übung vermutlich der effektivste Weg, um besser zu werden.

Tattoo-Spirit: Was bedeutet es dir, zu malen? Wie fühlst du dich, wenn du etwas erschaffst?
Clo: Malen ist für mich ein essentieller Teil des Lebens. Es hilft mir, mit meinen Gefühlen klarzukommen, mildert Stress und Ängste und macht mich generell glücklich. Manchmal ist es frustrierend, wenn ein Bild nicht so wird, wie ich es mir vorgestellt habe, aber inzwischen weiß ich, dass das alles ein Teil der Lernkurve ist und dass meine Sturheit meistens dafür sorgt, dass ich es wieder und wieder versuche, bis es so wird, wie es sein soll.

ADVERTISEMENT
Abanta Panthenol 300×250

Tattoo-Spirit: Was für Bilder fertigst du am liebsten und warum? Und hast du ein Lieblingsmotiv?
Clo: Ich liebe es, Gesichter zu malen. Ich bin gesichtsblind, kann also Gesichter nicht erkennen, und an Portraits zu arbeiten, gibt mir das Gefühl, dass ich endlich einmal Kontrolle darüber habe, wie ein Gesicht „funktioniert“. Ich denke, meine Erzfeinde sind Haare und Zähne, auch wenn ich letztere langsam anfange zu mögen.

Tattoo-Spirit: Was ist für dich der wichtigste Teil in deinen Bildern, der dafür sorgt dass sie „funktionieren“, und was ist der „Final Touch“ der dir wichtig ist?
Clo: Hmmm… Ich denke, ich habe zwei Momente, die mir wichtig sind: Der erste ist, wenn ich bei einem Porträt die Ähnlichkeit richtig getroffen habe oder wenn die Merkmale meinen Vorstellungen entsprechen (falls ich an einer Konzeptarbeit arbeite). Die zweite ist, wenn ich endlich die Hauptfigur(en) mit dem Hintergrund harmonisieren kann, indem ich meine klassischen Pinselstriche und Lichtkreise hinzufüge.

ADVERTISEMENT
Tattoosafe 300×250

Tattoo-Spirit: Die Kunstwerke, für die du am bekanntesten bist, sind digital. Benutzt du auch Papier, Leinwand usw.?
Clo: Ich habe digital angefangen, weil ich Autodidakt bin, und früher dachte ich, es wäre weniger teuer und weniger chaotisch, so zu arbeiten (das war eindeutig eine Täuschung), aber in den letzten Jahren habe ich angefangen, meinen Horizont zu erweitern, und ich versuche, meine Fähigkeiten in Aquarell und Kohle zu verbessern.
Tattoo-Spirit: Gibt es etwas, das du nie malen würdest (oder könntest)?
Clo: Oh … Wahrscheinlich eine realistische Darstellung von Spinnen, ich habe große Angst vor ihnen und ich glaube nicht, dass ich ein Referenzfoto länger als 2 Nanosekunden ansehen könnte …

Tattoo-Spirit: Du machst auch Auftragsarbeiten. Was für Aufträge nimmst du an, und was brauchst du von deinem Kunden, um für ihn einen Auftrag ausführen zu können?
Clo: Ja, das mache ich! Im Moment biete ich sowohl realistische als auch Chibi-Porträts an, hauptsächlich digital. Ich verkaufe meine traditionellen Arbeiten, aber normalerweise kann ich die Motive auswählen. Da mich die meisten Leute nach Portraits fragen, brauche ich grundsätzlich gute Referenzbilder. Ich liebe es auch, an Konzeptgrafiken zu arbeiten, die als Cover für Romane und dergleichen verwendet werden. In so einem Fall brauche ich ein Gespräch, um zu verstehen, wie sich die Person, die mich beauftragt, ihre Charaktere und die allgemeine Atmosphäre vorstellt.

ADVERTISEMENT
Tattoosafe 300×250

Tattoo-Spirit: Deine Bilder sehen großartig aus und wären beeindruckend auf Haut. Kannst du dir vorstellen, Entwürfe für Tattoos zu machen?
Clo: Vielen Dank! Und klar, warum nicht? Ich habe vor einigen Jahren an einer Idee für ein Tattoo gearbeitet, und das war außerordentlich interessant.

Tattoo-Spirit: Was sind deine Pläne für die Zukunft?
Clo: Den nächsten Abgabetermin überleben g. Spaß beiseite – mein Traum wäre es, Vollzeit als Künstlerin arbeiten zu können, und ich hoffe, dass ich da eines Tages hinkomme.
Tattoo-Spirit: Irgendwie haben wir daran wenig Zweifel und wünschen dir alles Gute für den weiteren Weg!

Clo »Wisesnail«
wisesnail.art@gmail.com
https://linktr.ee/wisesnail
www.artstation.com/wisesnail
Twitter: wisesnailart
Instagram: wisesnail
Facebook: WisesnailArt

Tattoo, Idee, Asiatisch, Blume, Hannya, Dämon, Lettering Tattoo, Idee, Asiatisch, Blume, Hannya, Dämon, Lettering

Der mediterrane Japanese Style des Oscar Hove

Tätowierer

Widerstand ist zwecklos! Niedlichkeits-Alarm 2.0

GALERIE

Theoretisch sind diese Albert Einstein Tattoos relativ cool

GALERIE

Gesundheitsämter: So sauber sind Tattoo Studios

TATTOO-NEWS

Advertisement
Advertisement

Connect
X