Connect with us

LEXIKON

Tattoo-Traum

Zurück zur Lexikon-Übersicht

In der Traumdeutung kann gesagt werden: Wenn man von einer Tätowierung träumt, dann wird man an ein Ereignis, ein Tier oder an eine Person erinnert, die man niemals vergessen will oder kann. Auch eine reale Tätowierung mit einer bewusst gewählten Bedeutung erfüllt diese Kriterien.

Die Traumdeutung, auch Oneirologie genannt, befasst sich mit der methodischen Aufklärung, welche symbolischen Botschaften der Traum mit seinen Ereignissen, Bildern und Gefühlen dem Träumenden vermitteln will. Schon Sigmund Freud befasste sich mit dem Thema der unbewussten Erlebnisse im Traum und deren Bedeutung. Er schrieb eine Buch unter dem Namen Die Traumdeutung und sprach darin von Traumanalyse .

Ein Traum mit dem Wunsch nach einer Tätowierung ist meist das Zeichen dafür, dass man das Bedürfnis hat etwas besonderes zu sein. Dabei sollte man sich auf jeden Fall zusätzlich der Bedeutung des Tattoo-Motivs bewusst sein. Unter dem Suchwort Tattoo-Bedeutung findet man zu unzähligen Suchworten die dazugehörige Tattoo-Bedeutung. Wer zum Beispiel von der Tätowierung einer roten Rose träumt, der ist nicht nur verliebt, dann dann würde er nur von einer roten Rose träumen. Die gemeinsame Bedeutung von roter Rose und Tätowierung signalisiert, dass es der Wunsch nach einer lebenslangen Liebesbeziehung ist, lebenslang, wie die Tätowierung selbst.

Oftmals sind es böse Träume, die einen plagen. Träumt man zum Beispiel davon sich die Blumen-Tätowierung einer weißen Hortensie entfernen zu lassen, dann befindet man sich evtl. in einer Situation, in der man einen lieben Menschen verloren hat, und einem wird bewusst, dass man ihn nie mehr sehen wir und loslassen muss, um nicht selbst unter zu gehen. Die Farbe weiß bedeutet neben Reinheit auch den Tod. Eine Hortensie aber ist der Bedeutung nach alleinig eine Todesblume. Ein derartiges Todes-Zeichen im Traum in Verbindung mit dem Entfernen der Tätowierung, was mit dem Loslassen vom bisher so geliebten Tattoo zu tun hat, kann kaum eindeutiger sein. Die weiße Hortensie symbolisiert das Vergängliche und das Entfernen der Tätowierung dokumentiert das sich Trennen von etwas, was bisher anscheinend untrennbar mit einem verbunden war.

Im Umkehrschluss, und somit in der realen Wirklichkeit, wird man sich ein Tattoo der verloren gegangenen Person tätowieren lassen. Das kann diese Person zwar nicht ersetzten, aber einem das Gefühl geben, immer noch da zu sein, und immer wenn man glaubt das Bild zu verlieren kann man sich die Tätowierung ansehen, und einem wird wieder warm ums Herz und angenehme Erinnerungen werden wach.
Nicht selten lassen sich Eltern, deren Kind verstorben sind, dessen Portait auf den Oberarm tätowieren, damit die Seele der in die ewigen Ruhe gegangenen Person immer noch ein Zuhause in dieser irdischen Welt hat – im Körper der noch lebenden Person, aus der das Kind einst entstanden ist.

Mehr! Unzählige Erklärungen zu Bedeutungen findet man uner dem Suchwort Tattoo-Bedeutung .

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Wikipedia

LEXIKON

Wand Tattoo

LEXIKON

Wassertier

LEXIKON

Waffen

LEXIKON

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen