Connect with us

LEXIKON

Blowout

<< zurück zur Lexikon-Übersicht <<

Blowout, Tattoo, Farbe, Haut, Nadel, Stich-Tiefe.

Ein Blowout ist das ungewollte Verlaufen von Tattoo-Farben, das eintritt, wenn ein Tattoo zu tief in die Haut gestochen wird.

Die Tattoo-Nadel darf beim Tätowieren nur eine ganz bestimmte Stichtiefe haben. Dringt sie zu wenig in die Haut ein und erreicht nur die äußere Hautschicht, kann diese Farbe schnell verblassen, weil sich die oberste Hautschicht alle vier Wochen erneuert.
Dringt die Tattoo-Nadel zu tief in die Haut ein, läuft die Farbe seitlich weg und es entstehen nicht gewollte, teilweise sehr unschöne Schattierungen innerhalb und um die Tätowierung herum. Ein derartiges Verlaufen von Tattoo-Farbe nennt man Blowout.

Wer derartige Fehler vermeiden will, sollte sich einen Tätowierer aussuchen, der bereits einige Jahre tätowiert und in seinem Tattoo-Studio entsprechende Referenz-Bilder aufweisen kann. Im Tattoo-Magazin Tattoo-Studio werden insbesondere Tattoo-Studios vorgestellt, die solche Erfahrung aufweisen können.

<< zurück zur Lexikon-Übersicht <<

 

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen