Connect with us

LEXIKON

Stichtiefe

Zurück zur Tattoo-Lexikon-Übersicht

Stichtiefe, Bedeutung, Hautbeschaffenheit, Hauttyp, Finger-Tattoo

Die Stichtiefe ist das Maß, mit dem eine Tätowiernadel bei jedem Maschinen-Hub in die Haut eindringt. Die Stichtiefe bleibt auf der Haut des ganzen Körpers gleich tief. Da spielt es keine Rolle, ob z.B. bei einem Rücken-Tattoo viel Fleisch unter der Haut liegt oder sich bei einem Finger-Tattoo schon knapp unter der Haut gleich Knochen liegen.

Damit das Motiv sauber in die Haut gestochen wird, ist die Stichtiefe von großer Bedeutung. Sie beträgt je nach der Beschaffenheit der Haut zwischen 1,5 bis 2 Millimeter. Sticht man zu tief, gelangt die Tattoofarbe in eine Hautschicht, in der die Farbe nicht mehr eingeschlossen ist, sondern verläuft. Das führt zu ungewollten, unschönen Randschatten.

Zurück zur Tattoo-Lexikon-Übersicht

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen