Connect with us

LEXIKON

Intim-S. – Frenum

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Frenum, Frenum Ladder, Vorhautbändchen, Intimschmuck, Intim-Piercing, Vorhaut-Piercing – Ein Frenum ist ein männliches Intimpiercing, dessen Stichkanal durch das Vorhautbändchen, das sogenannte Frenulum des Penis führt. Es wird etwas tiefer in die Hautschicht eingesetzt, damit es nicht herausreißt.

Der Ring im Vorhautbändchen, medizinisch: Frenulum

Das Vorhaut-Piercing, bzw. Frenum ist in Bezug auf männlichen Intimschmuck mehr oder weniger DAS Anfänger-Piercing. Es handelt sich also um einen Ring für diejenigen, die sich erst einmal an Intimschmuck gewöhnen möchten, weil sie vielleicht Angst davor haben, in der Sauna aufzufallen oder weil sie erst einmal ausprobieren wollen, ob damit nicht doch bei sexuellem Kontakt Schmerzen auftauchen – oder warum auch immer. Natürlich kann ein Frenum nur in das Bändchen eingesetzt werden, wenn der Penis nicht beschnitten ist. In dem Fall wäre das Vorhautbändchen ja nicht mehr vorhanden – aber es gibt eine andere Möglichkeit. Ist „MANN“ nicht beschnitten und der Ring gut eingeheilt, überdeckt die Vorhaut diesen Ring ohnehin und niemand wird ihn sehen. Dafür spürt die Geliebte diesen Ring umso mehr.

Wichtig: Dieser Ring sollte nicht, wie viele es machen, in dem ganz dünnen Häutchen eingesetzt werden, also sehr nahe an der Kante, sondern etwas tiefer, in die Hautschicht. Der Stichkanal sollte etwa 10 bis 12 mm lang sein. Wenn nur im dünnsten Teil des Häutchens eingesetzt wird, besteht die Gefahr des Ausleierns und des Ausreißens!

„Ich bin beschnitten, und habe keine Vorhaut mehr!“

Das ist kein wirkliches Problem, denn die Haut um den Penisschaft ist ja nach wie vor da. Der Ring kann zwar nicht im Frenulum eingesetzt werden, da es nicht mehr vorhanden ist, aber er kann die Haut eingesetzt werden. In dieser Haut unter dem Penis-Schaft wird ja auch der Frenum Ladder gepierct. Frenum Ladder ist eine Reihe Frenum-Piercings, die in Reihe in der Haut unter dem Penis-Schaft liegen, angefangen beim Vorhautbändchen, entlangt zur Penis-Wurzel.
Darum kann auch ein beschnittener Mann ein Frenum eingesetzt bekommen, und er kann auch alle Möglichkeiten eines Frenum-Ringes nutzen, zum Beispiel als Eichel-Umfassungsring bzw. Eichelring.
Trotz seiner Einfachheit und Unkompliziertheit ist der Frenulumring einer der schönsten männlichen Intim-Piercings, einmal, weil er sehr unauffällig ist und leicht versteckt werden kann, zweitens, der Partnerin höchste Gefühle beschert und drittens, sehr schnell und problemlos abheilt.
Das Loch kann man selbstverständlich auch dehnen, entweder mit einem Dehnungsring, der konisch verläuft, oder man nimmt zu dem 2-mm-Ring noch einen 1,5er dazu, dann kann man leicht einen 3-mm-Ring nachsetzen.

Mehr zu Intimschmuck und allem was dazu gehört

Mehr! Eine umfangreiche Aufstellung von Abheilzeiten zu verschiedensten Piercings und Intim-Piercings findet man unter dem Suchbegriff Abheilung .
Klicke dazu bitte auf Abheilung .

Mehr! Weitere Erklärungen zu Intimschmuck findet man in der Übersicht mit dem Vorzeichen Intim-S.-, zum Beispiel Intim-S.-Probleme – Intim-S.-Brustwarzen – Intim-S.-Götter – Intim-S.-Eichelring – Intim-S.-Vulva – Intim-S.-Freum – Intim-S.-Prinz-Albert oder Intim-S.-Stretching usw.

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen