Connect with us

LEXIKON

Malu

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Malu – Rauten-Form – Polynesien – Tattoo, Tatauierungs-Muster, Ritus – ein Malu ist eine rautenförmige Tätowierung an den Oberschenkeln oder in den Kniekehlen der Frauen auf Samoa. Das Rauten-Muster gehört zu einem Ritus, mit dem das Erwachsenwerden einer Frau beschrieben wird.

Auf Samoa (polynesische Inseln) werden auf die Oberschenkel der Frauen rautenförmige Tatauierungs-Muster tätowiert, die man Malu nennt. Das Symbol kann aus einer einfachen oder einer doppelten Raute bestehen. Mit dieser Tätowierung wird das Erwachsenwerden der tätowierten Haut dokumentiert. Somit unterliegt ein Malu einem allgemeinen Ritual der Einwohner auf Samoa.
Eine besondere Bewandnis hatt die Raute (Malu) in der Kniekehle der Frau. Es wird gesagt, dass ein Malu in der Kniekehle einen erotischen Hintergrund habe. Eine Raute sehen viele als das Symbol Vagina. Bei gestrecktem Bein ist die Raute offen. Winkelt man das Bein an, schließt sich die Raute.
Geht man hinter einer Frau mit einer Raute in der Kniekehle, so kann man beobachten, wie sich die Raute immer wieder schließt und wieder öffnet. In der Landessprache heißt Malu: schließen, geschlossen oder beschützen.

Bücher über polynesische Tätowierungen und Rituale findet man im Buch-Shop von Tattoo-Spirit. Siehe dazu Buch-Shop auf der Startseite.

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Up Next:

Manga

Don't Miss:

Magic-Cross

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen