Connect with us

LEXIKON

Tattoo-Teufel

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Den Teufel, auch Satan genannt, gibt es in den verschiedensten Religionen, aus denen er entstanden ist. Er symbolisiert die Sünde und das Böse. Je nach Einstellung können Teufel-Tattoos unterschiedliche aber letztlich auch ähnliche Bedeutung haben.

Die Darstellung eines Teufels und seine Bedeutung.

Der Teufel wird als Person dargestellt, und zwar als Mann. In der typischen Symbol-Darstellung wird er mit zwei Hörner und einem Pferdefuß und nackt gezeigt. Seine Haut ist feuerrot, seine Haare schwarz, sein Gesicht spitz, ebenso spitz wie sein Bart und seine Ohren, und er hat einen Pferdeschwanz, der aus seinem Steiß hervor kommt, wie bei einem Pferd. In einer Hand hält er einen Dreizack-Speer.
Oft werden zu dem Teufel-Motiv noch irgendwelche Motive zu einer Collage hinzugefügt, wie beispielsweise ein Pentagramm – ein auf dem Kopf stehendes Kreuz oder die Zahl 666. In einigen Fällen wird zusammen mit dem Teufel auch eine Schlange tätowiert. Das beruht darauf, dass der Teufel in Gestalt einer Schlange Adam und Eva im Paradies zu einer Sünde verführt hatte (die Geschichte mit dem Apfel). Selbst mit einem Heiligenschein wird der Teufel ab und zu dargestellt, womit seine Scheinheiligkeit dargestellt wird.

Ein anderes Motiv ist ein kleines rotes Teufelchen, das nicht so satanisch dreinschaut wie das Teufelsbild, sondern eher keck und verschmitzt. Dieses meist als kleines Motiv tätowierte freundliche Teufelchen symbolisiert eher die lausbubenhafte Lebensfreude, mit der man keine Sünde begeht, sondern eher mal einen lustigen Streich spielt.

Dann gibt es noch das Teufelsgesicht, mit den gleichen Merkmalen wie oben beschrieben, aber entweder mit einer Zigarre im Mund oder einem Zylinder auf dem Kopf. Dabei handelt es sich bei der Tätowierung um das typische Rockabilly Motiv, dass auf kaum einer Tattoo Convention fehlt.

Bedeutung: Unter dem Suchwort Bedeutung steht zum Begriff:
Teufel – Der Teufel symbolisiert die Verführung zur Sünde und das Böse schlechthin. Die Teufelsfigur wurde aus dem religiösen Umfeld geschaffen. Weitere Namen sind Teufel – Satan – Lucifer – Belzebub – Höllenfürst – Diabolus – Devil (englisch) oder Antichrist.

Wer lässt sich einen Teufel tätowieren?

Obwohl der Teufel der Inbegriff des Bösen ist, lässt sich kaum jemand ein Teufels-Motiv tätowieren, weil er glaubt böse zu sein. Auch hier ist es ähnlich wie bei den Dämonen, das eher das Gegenteil zum Tragen kommt. Viele wollen damit nicht nur aus religiösen Gründen sagen, dass sie auf die Begegnung mit dem Bösen vorbereitet sind und nicht einmal Angst haben, das Bild des Bösen mit sich herumzutragen. Sie wollen zeigen, dass ihnen das Böse nichts anhaben kann, obwohl es ganz in ihrer Nähe ist. Sie wollen damit demonstrieren, dass sich nicht versündigen werden, selbst wenn der Teufel unter ihre Haut fahren sollte.
Ein kleines Teufelchen kann dagegen eher ein Fun Tattoo als Einsteiger Tattoo sein. Dieses Teufelchen Motiv ist weder böse noch will es zur Sünden verführen. Es ist allenfalls süß, neckisch und schemenhaft.

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Up Next:

Tattoo-Theo

Don't Miss:

Tattoo-Spirit

Wikipedia

LEXIKON

Wand Tattoo

LEXIKON

Wassertier

LEXIKON

Waffen

LEXIKON

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen