Informatives für Einsteiger: Was du als Tätowierer brauchst - Tattoo Spirit
Connect with us

NEWS

Informatives für Einsteiger: Was du als Tätowierer brauchst

Bild: pexels.com /Gabriel Lara

Wer professionell tätowieren will, braucht ein hochwertiges Equipment. Von Schnäppchen-Käufen in dubiosen Shops ist grundsätzlich abzuraten. Die Kunst des Tätowierens verlangt nach einem Maximum an Qualität für beste Ergebnisse und zufriedene Kundschaft. Was in der Grundausstattung von Anfängern nicht fehlen darf, hier zum Nachlesen.

Tätowiermaschinen und Farben

Besonders wichtig ist ein hoher Qualitätsanspruch bei der Tätowiermaschine und den zu verarbeitenden Farben. Schließlich sind sie unverzichtbar für präzise, gesundheitlich unbedenkliche und langlebige Tattoos. Tätowiermaschinen befördern die befestigten Nadeln mit einer Geschwindigkeit von mehreren tausend Stichen in der Minute in die Haut, um die Farbe in die mittlere Hautschicht einzubringen. Dabei wird grundsätzlich zwischen Spulen- und Rotary-Maschinen unterschieden:

Spulen-Tätowiermaschinen
Diese Variante ist schon älter, aber nach wie vor weit verbreitet. Die Maschinen erzeugen ein Magnetfeld mit zwei Spulen und Wechselstrom, um die Nadeln in hoher Geschwindigkeit vor- und zurück zu bewegen.

Rotary- Tätowiermaschinen
Sie gehören der neuen Generation an und sind mit kraftvollen Elektromotoren ausgerüstet. Statt Spulen bewegt der Motor die Nadeln. Rotary-Maschinen sind im Vergleich leichter, leiser und laufruhiger.

Gute Einsteigerangebote, die sich für Anfänger und Azubis gut eignen, starten bei etwa 150 Euro. Praktisch sind Sets inklusive Farben, Tattoonadeln und passenden Griffstücken. Unter VERGLEICH.ORG wurden Tattoomaschinen-Sets von verschiedenen Herstellern gegenübergestellt. Zum Vergleichssieger wurde die Dragonhawk Mast Pen Rotary Tattoo Machine DML-7 ernannt. Ein Bestseller ist nach Einschätzung der unabhängigen Redaktion des Vergleichsportals das Komplett-Set IG-S5 der Marke INKgrafix für rund 180 Euro

Profis achten beim Kauf ihrer Tätowiermaschine unter anderem auf folgende Faktoren:

  • Geringes Eigengewicht und Ergonomie für möglichst ermüdungsfreies Arbeiten
  • Vibrationsarme, leise Motorisierung
  • Präzise und zuverlässige Funktion
  • Rutschhemmende Oberfläche

Tipp: Viele Tattoomaschinen sind mit Kleinstmotoren des deutschen Herstellers Faulhaber aus Schönaich in Baden-Württemberg ausgerüstet. Das Unternehmen ist für Motorisierungen von hoher Qualität und geringem Eigengewicht bekannt. Ein solcher Antrieb wiegt zwischen 20 und 60 Gramm.

Im Video werden Eindrücke zur Faulhaber-Technologie vermittelt:

Die Farben zum Tätowieren müssen toxikologisch unbedenklich, steril und von bester Qualität sein. Wissenswerte Hinweise dazu hat die European Chemicals Agency (ECHA) unter echa.europa.eu veröffentlicht (Englisch).

Verbrauchs- und Hygieneartikel

Da es sich beim Tätowieren um eine körpernahe Tätigkeit mit direktem Hautkontakt handelt, erfordert der Beruf ein hohes Maß an Hygiene. Neben Einmal-Matten zum Ablegen der Arbeitsgeräte, Handschuhen und Desinfektionsmitteln für die Ausrüstung dürfen Hautdesinfektion und Einweg-Rasierer zur Vorbereitung der Hautstellen nicht fehlen. Hinzu kommen folgende Verbrauchsmaterialien:

  • Farbkappen
  • Putztücher
  • Spatel
  • Clip Cord Sleeves (hygienische Kabelabdeckung)
  • Vaseline
  • Frischhaltefolie
  • Tattoo Wund- und Heilsalbe

Rollwagen als mobile Arbeitsstation

Damit alle Kleinigkeiten bei Bedarf schnell griffbereit sind, ist ein Rollwagen eine vorteilhafte Anschaffung. Die mobilen Möbel lassen sich flexibel von A nach B rollen und bieten jede Menge Platz für Kleinkram. Edelstahl eignet sich hervorragend als Material, weil es hygienisch und pflegeleicht ist. Integrierte Schubladen sorgen für Stauraum und einen ordentlichen Gesamteindruck vor Kundschaft.

Arm- und Beinauflagen für mehr Komfort im Studio

Beim Tätowieren an Armen und Beinen kann die Position schnell Verspannungen und Rückenschmerzen auslösen. Sowohl für Tätowierer als auch Kundinnen und Kunden. Damit sich beide Partien wohl fühlen und entspannt liegen beziehungsweise arbeiten können, werden im Handel Arm- und Beinauflagen verkauft. Dieses Zubehör lässt sich individuell einstellen, um Gliedmaßen bequem zu lagern. Wichtig hierbei:

  • Rutschfeste Gestelle
  • hautfreundliche Polsterung
  • stufenlos höhenverstellbar
  • Winkelverstellung
  • ausreichend Auflagefläche
  • robuste Konstruktion
  • stabiler Stand
  • desinfektionsmittelbeständige Oberflächen

Licht und Zeichenzubehör

Ohne gute Lichtverhältnisse lassen sich Tattoos schlecht stechen. Eine hochwertige Beleuchtung ist deshalb ein Muss für jeden guten Tätowierer. Nicht selten findet man in Tattoo-Studios Lampen, die auch im Fotostudio zum Einsatz kommen. Aber auch Untersuchungslampen aus dem medizinischen Bereich sowie Stirnlampen sind denkbar.

Bevor es den Kundinnen und Kunden an die Haut geht, zeigt der Tätowierer in der Regel auf dem Papier, was er beziehungsweise sie kann. Hochwertige Zeichenstifte und Transferpapier sind zum Zeichnen ideal. Anschaffungen wie Leuchttische mit dimmbarer Helligkeit sind eine komfortable Ergänzung.

Bilder: pexels.com /Gabriel Lara, cottonbro (Bild2+3)

Advertisement
Advertisement

Connect
X