Connect with us

LEXIKON

Intim-S. – Brustwarze

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Intimschmuck, Brustwarze,Schrumpfwarze, Brustringe, Bruststecker  – Brustwarzenschmuck gehört in den Bereich Intimschmuck, ähnlich wie der Ampallang, der Klitoris Ring oder ein Hafada. Brustwarzenschmuck wird vorwiegend von Frauen getragen, ist aber auch bei Männern nicht unüblich.

Inhalt
1. Allemeines zu Brustwarzen-Schmuck
2. Warum möglichst keine runden Ringe für die Brustwarzen?
3. Anmerkungen zu Schlupfwarzen.
4. Die Brustwarzen und die Einsatztechnik von EROSART von Reinhard Wilhelm
5. Mehr zu Intimschmuck und allem was dazu gehört.

1. Allemeines zu Brustwarzen-Schmuck

Keine Brust ist wie die andere, noch nicht einmal die beiden bei einer Frau! So sind auch die Knospen sehr unterschiedlich und für jede Größe sollte man die passenden Piercings aussuchen und benutzen. Bei Brustringe sowie auch bei anderen Intimschmuck-Piercings sollte man ohnehin sehr wählerisch sein und nicht den erstbesten Schmuck nehmen, nur weil er billig ist. Teuer ist hier oft vernünftiger.
Beim Brustschmuck ist es wichtig, dass die Ringe oder Stecker absolut kanten-frei sind. In den Brustwarzen enden Milchkanäle, die sogenannten Mammylen, die nicht verletzt werden sollen, denn andernfalls könnte es bei einem Kinderwunsch Probleme beim Stillen geben. Viele Brust-Schmuck-Trägerinnen nehmen in so einem Fall ihre Brustringe nur bei der Geburt heraus, und später auch nur beim Stillen. Danach kann man sie problemlos wieder einsetzen.

Brustwarzen – Nipple oder Nippel-: Je nach Größe und Pflege dauert die Abheilung zwischen 1 bis 5 Monaten. Der Stichkanal kann sowohl horizontal als auch vertikal angelegt werden. Auch beide Stichkanäle gleichzeitig über Kreuz sind möglich.

2. Warum möglichst keine runden Ringe für die Brustwarzen?

Es ist gleichgültig, mit welcher Einsatztechnik Brustwarzen durchstochen werden, der Stichkanal ist immer gerade. Wenn man nun einen runden Ring einsetzt, gibt es in dem verhältnismäßig harten Erektionsgewebe schmerzhafte Spannungen und es können sich Taschen bilden, die unter Umständen zu Schmutzansammlungen und damit zu Entzündungen führen.

3. Anmerkungen zu Schlupfwarzen.

Viele Frauen haben diese Warzen, die sehr zurückgezogen sind und sich nur bei stärkerer Erregung etwas aufstellen. Dies führt oft zu psychosomatischen Störungen und Unzufriedenheiten. Es wurden mehrere Technik entwickelt, die aber auch einen späteren Einsatz von Intimschmuck bedarf, um diese Anomalien zu beheben. Es ist allerdings Geduld angesagt, das Ergebnis ist aber meistens mehr als zufriedenstellend. Mit dem sogenannten Stretching werden die zu tiefen Brustwarzen mit der Zeit Stück für Stück vergrößert.

Den nachfolgenden Bericht hatten wir von Reinhard Wilhelm, einem der ältesten und bekannten Intimschmuck-Pioniere für die Veröffentlichung in unseren Intimschmuck-Magazinen erhalten. Reinhard war ein Modell-Bau-Goldschmied und entwickelte für verschiedenste Auftraggeber neuen Schmuck oder baute zum Teil Miniatur-Geräte. So hatte er ein Gerät entwickelt, mit dem man nicht nur ein Piercing-Loch schießen konnte. Mit seinem Gerät wurde der Piercing-Stift sofort da hingeschossen, wo er später auch sitzen sollte. Das Gerät war relativ einfach zu bedienen und verblüffend gut zu reinigen. Allerdings musste man schon die langjährige Erfahrung von Reinhard Wilhelm haben, damit der Stift dann auch tatsächlich da saß, wo er hingehörte. Es sei noch erklärt, dass seine Pistole rein gar nichts mit den herkömmlichen Pistolen zu tun hatte, wie die, die man für Ohrringe oder Ohrstecker verwendet:

4. Die Brustwarzen und die Einsatztechnik von EROSART von Reinhard Wilhelm
Vor das Vergnügen haben die Götter das Einsetzen gesetzt: Die Wonnehügel sind ja von eh Ziel männlicher Hände, zum Streicheln und Liebkosen, speziell die Knospen sind zum Knabbern und Lecken wie gemacht. Besonders schön sind sie dann, wenn ein wunderschöner Ring gekonnt in diese wunderbaren Knospen eingesetzt ist. Erosart war ja schon immer bekannt für eine fast schmerzlose und sehr schonende Einsatztechnik, so dass die kleinen Wunden sehr schnell abheilen konnten. Das haben wir nun noch einmal verbessert und setzen den Stift für unsere Brustringe sofort, es gibt also kein Hin-und Herschieben des Einsatzwerkzeuges mehr und der Stichkanal kann sofort abheilen. Es gibt viele Verfechter der Nadel, bzw. Braunülentechnik, die sicher auch berechtigt und für einige Einsätze an bestimmten Körperpartien auch von Vorteil ist, und es gibt eine Menge Leute, die das Piercen und die Schusstechnik verteufeln. Richtig ist aber auf jeden Fall, dass eine Einsatztechnik, die das Gewebe nicht belastet, immer von Vorteil ist und dem Einheilprozess die besten Voraussetzung bietet. Sprich, es heilt gleich, ohne das das Gewebe erst regeneriert werden muss. Und genau da setzt unsere neue Einsatztechnik ein. Ein Vergleich: wenn man sich in den Finger geschnitten hat und den sich dann bildenden Schorf immer wieder abkratzt, heilt es nie oder sehr schlecht, lässt man die Wunde mit dem Schorf aber in Ruhe, gibt es auch kaum Narben und der Schorf fällt schnell von ganz alleine ab. Wie es bei Erosart üblich ist, ist vorher, bevor diese Einsatztechnik auch am Kunden eingesetzt wird, gründlich ausprobiert und getestet worden. Das Ergebnis ist einfach verblüffend, wie schnell und sauber die Stichkanäle einheilen und dann auch dehnbar sind für dickere und schwerere Ringe. Dazu haben wir eine Menge neuer Brustringe, die meistens als Einzelpaare hergestellt werden.

5. Mehr zu Intimschmuck und allem was dazu gehört

Mehr! Eine umfangreiche Aufstellung von Abheilzeiten zu verschiedensten Piercings und Intim-Piercings findet man unter dem Suchbegriff Abheilung .
Klicke dazu bitte auf Abheilung .

Mehr! Weitere Erklärungen zu Intimschmuck findet man in der Übersicht mit dem Vorzeichen Intim-S.-, zum Beispiel Intim-S.-Probleme – Intim-S.-Brustwarzen – Intim-S.-Götter – Intim-S.-Eichelring – Intim-S.-Vulva – Intim-S.-Freum – Intim-S.-Prinz-Albert oder Intim-S.-Stretching usw.

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Don't Miss:

Insekt

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen