Connect with us

LEXIKON

Schorf

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Schorf – Grind – Kruste – Wunde – Exsudat – Absonderung – Verkrustung – Schorf ist die getrocknete Absonderung – auch Exsudat genannt, die sich bei einer Wunde bildet. Schorf wird im Volksmund auch Grind oder Kruste genannt. Schorf darf bei einer frischen Tätowierung nicht entfernt werden.

Eine frische Tätowierung ist eine Wunde, ähnlich einer Abschürfung, wenn man fällt und sich die Haut aufschürft. In beiden Fällen kann sich während der Wundheilung durch Absonderungen Schorf bilden. Das geschieht, einfach ausgedrückt, indem die feuchten Absonderungen trocknen und sich als Kruste mit der Haut bzw. mit den geschädigten Hautstellen fest verkleben. Aus diesem Grund darf man Schorf oder Kruste über einem frischen Tattoo nie entfernen. Es könnte sonst zu Infektionen und bösen Narben kommen. Außerdem könnten Farbpartikel mit dem Schorf verklebt sein, die dann mit entfernt werden würden. Damit würde man neben einer Infektion noch eine unschöne Zerstörung des Tattoos riskieren.

Nicht kratzen, sondern mit Vorsorge Schorf verhindern

Beim Abheilen beginnt eine Wunde in der Regel zu jucken. Wer sein Tattoo nicht beschädigen will sollte auf Kratzen vermeiden. Stattdessen sollte man, um Schorf zu vermeiden, das frische Tattoo vier bis fünf Tage lang immer wieder mit Frischhalte Folie abdecken. Dabei ist folgendes zu beachten:

Man wäscht seine Hände und danach wäscht man das Tattoo vorsichtig mit klarem Wasser ab. Anschließend cremt man das Tattoo mit Dexpanthenol Salbe ein. Diese Salben Art fördert nicht nur den Feuchtigkeitsgehalt der Haut sondern lindert den Juckreiz – ist entzündungshemmend und fördert die Wundheilung. Als Beispiel sei die Salbe Bepanthen genannt. Ein Tätowierer wird diesbezüglich ausreichende Informationen geben können. Auf die Salbe legt man dann wieder eine frische Folie. Die Salbe sorgt für die Wundheilung und die Folie verhindert, dass viel Sauerstoff an die Wunde gelangt, wodurch sich schnell Schorf bilden würde. Wenn man diesen Vorgang mehrmals am Tage durchführt sollte sich kein oder zumindest nur wenig Schorf ( Grind oder Kruste ) bilden.

Mehr zu diesem Thema findet man unter dem Suchwort Abheilung wichtige Informationen zu den nachstehenden Themen:

Sobald eine Körpermodifikation durchgeführt wird, z.B. durch Piercing, Cutting, Implantate oder Branding, entstehen in der Regel Wunden von klein bis zu größerem Ausmaß. Mit Abheilzeit bezeichnet man den Zeitraum, in dem die Wunden abgeheilt sind.

1. Abheilung beim Piercing:
2. Abheilung beim Skarifizieren (Cutting – Branding)
3. Abheilzeit – Tattoo-Pflege – Hautpflege – Haut – Abheilung – Nachbehandlung
4. Allgemeines über Tattoo-Pflege – Hautpflege – Haut -Abheilung – Nachbehandlung
5. Welchen Hautzustand hast du?
6. Erst das Wissen um den eigenen Hautzustand kann helfen!
7. Die richtige Tattoo-Pflege kommt nicht von alleine. Es liegt an dir!
8. Sport ist kein Mord
9. Moderne Wundheilung
10. Schorfbildung ist ein wichtiges Thema

Mehr – zu den oben Stehenden Punkten 1 bis 10 wird man ausführlich informiert unter dem Suchbegriff Abheilung .

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Up Next:

Schwalbe

Don't Miss:

Schmetterling

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen