Connect with us

LEXIKON

Piercing-Abheilung

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Abheilung – Abheilzeit – Tattoo – Piercing – Cutting – Piercing-Abheilung. Sobald eine Körpermodifikation durchgeführt wird, z.B. durch Piercing, Cutting, Implantate oder Branding, entstehen in der Regel Wunden von kleinem bis zu größerem Ausmaß. Mit Abheilzeit bezeichnet man den Zeitraum, in dem die Wunden abgeheilt sind.

Abheilung beim Piercing:

Jeder Piercing-Stichkanal ist eine Wunde. Diese wird durch das eingesetzte Schmuckstück offengehalten. Die Schnelligkeit des Heilungsverlaufes hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. Lage der Körperstelle des Stichkanals, Art der Schmuckmaterialien oder Hygiene. So heilt der Stichkanal eines weich gebetteten Intimpiercings wesentlich schneller ab als bei einem Bauchnabel-Piercing, bei dem das Schmuckstück stetige negative Reizungen durch den engen Kontakt zum Hosenbund auslöst.
Während des Heilprozesses bildet sich an den beschädigten Flächen der Wunde neue Haut. Diese bildet sich erst außen und wächst dann immer weiter in den Stichkanal hinein, bis sich beide Seiten innen in der Mitte treffen und einen durchgehenden Schlauch um den Piercings-Schmuck-Steg bilden.

Abheilzeiten für Piercing und Intimschmuck in der Regel:

Ampallang: Die Abheilzeit beträgt zwischen 3 und 6 Monate. Männliches Intim-Piercing. Horizontal über oder durch die Harnröhre durch die Eichel.
Anal- oder Anuspiercing: Die Abheilung wird mit 3 bis Monate angesetzt. Intim-Piercing. Vertikal zwischen dem Damm und der Innenseite des After-Schließmuskels.

Anti-Tragus: Gestochen muss man mit etwa 3 bis 6 Monaten rechnen, gepuncht nur mit 2 bis Wochen, siehe punchen. Stichkanal liegt in der Knorpelfalte gleich über dem Ohrläppchen.
Anti Eyebrow: In 2 bis 3 Monaten sollte alles abgeheilt sein. Der Stichkanal liegt horizontal oder vertikal in Höhe des Wangenknochens.
Apadravya: Man muss mit 3 bis 6 Monaten rechnen. Männliches Intim-Piercing. Der Stichkanal liegt vertikal, leicht nach vorne abgeschrägt, durch die Eichel und die Harnröhre.
Ashley: Abheilzeit 3 bis 6 Wochen. Piercing von außer auf der Lippe schräg nach innen, sodass nur die Kugel außen auf der Lippe zu sehen ist.
Augenbrauen: Man muss mit ca. 5 bis 8 Wochen rechnen. Das Piercing wird horizontal oder vertikal durch die Augenbraue gestochen.
Äußere Schamlippen – Labia Majora : Man kalkuliert mit 6 bis 8 Wochen. Weibliches Intim-Piercing. Der Stichkanal führt durch die äußere Schamlippe. In der Regel werden beide Schamlippen gleichzeitig gepierct.
Austin Bar – Nasenspitze: Die Abheilung dauert 2 bis 3 Monate. Der Stichkanal verläuft waagerecht durch den vorderen Knorpel der Nasenspitze.
Bauch-Ring – Pubic: Die Abheilzeit beträgt 6 bis 8 Wochen. Männliches Intim-Piercing. Der Stichkanal liegt horizontal in der Bauchfalte zwischen Bauchansatz und Peniswurzel. Das weibliche Gegenstück ist das Christina-Piercing.
Bauchnabel: Je nach Pflege und Belastung von 2 bis 6 Monate. Am häufigsten von Frauen getragen. Stichkanal liegt senkrecht in der Hautfalte über oder unter dem Bauchnabel. Am häufigsten darüber.
Bridge: In 7 bis 12 Wochen sollte alles abgeheilt sein. Der Stichkanal befindet sich horizontal in zwischen den, bzw. in Höhe der Augen in der Falte des oberen Teils des Nasenrückens.
Brustwarzen – Nipple oder Nippel-: Je nach Größe und Pflege zwischen 1 bis 5 Monaten. Der Stichkanal kann sowohl horizontal als auch vertikal angelegt werden. Auch beide Stichkanäle gleichzeitig über Kreuz sind möglich.
Cheek – Wangenpiercing: Abheilzeit beträgt 6 bis 8 Wochen. Der Stichkanal verläuft durch die Wange an der Stelle, an der man ein Grübchen hat.
Christina: Die Abheilung beträgt zwischen 2 bis 4 Monate. Weibliches Intim-Piercing. Der Stichkanal verläuft senkrecht vom oberen Punkt der Vagina-Spalte nach oben in den Venushügel. Das männliche Gegenstück ist der Bauchring bzw. Pubic.
Daith: Man muss mit etwa 3 bis 6 Monaten rechnen.
Dydoe: Man muss mit ca. 3 bis 5 Monaten rechnen. Männliches Intim-Piercing. Der Stichkanal verläuft durch den Eichelrand.
Fourchette: In 4 bis 6 Wochen sollte alles abgeheilt sein. Weibliches Intim-Piercing. Der Stichkanal liegt senkrecht an der untersten Stelle, an der die kleinen Schamlippen wieder zusammentreffen, bzw. die Vagina schließen.
Frenum: Die Abheilung beträgt 2 bis 4 Wochen. Männliches Intim-Piercing. Der Stichkanal befindet sich im Vorhautbändchen, dem sogenannten Frenulum.
Frenum Ladder: Die Abheilung beträgt wie beim Frenum 2 bis 4 Wochen. Männliches Intim-Piercing. Als Frenum Ladder bezeichnet man mehrere Frenum, die hintereinander, also in einer Reihe angeordnet sind, und zwar angefangen Vorhautbänden entlang dem Penis-Schaft.
Guiche: Abheilzeit beträgt 3 bis 6 Monate. Der Stichkanal liegt in der Raphe am Beginn des Hodensackes. Das ist die dünne Mittelwulst, die den Hodensack senkrecht in zwei Hälften teilt und bis zu Anusansatz führt.
Hafada: Die Zeit zur Abheilung beträgt 1 bis 2 Monate. Männliches Intim-Piercing. Der Stichkanal liegt in Bereich des Hodensackes, in der Regel unter dem Penis in der senkrecht verlaufenden Hodensack-Falte.

Handweb: Abheilung … . Der Stichkanal befindet sich in der Hautfalte zwischen Daumen und Zeigefinger.
Helix – Ohr-Piercing: Man muss mit etwa 3 bis 6 Monaten rechnen. Der Stichkanal führt durch das Knorpelgewebe der wulstartigen Ohr-Umrandung.
Industrial – Ohr-Piercing: Die Abheilzeit beträgt etwa 3 bis 6 Monate. Es werden zwei Stichkanäle angelegt, durch die gemeinsam ein langes Barbell getragen werden kann. Ein erstes Loch durch die wulstartige Ohr-Umrandung oben etwas zum Auge hin und ein zweites Loch im Winkel zwischen 30 bis 45 Grad nach hinten/unten führend.
Innere Schamlippen – Labia Minora : Nach etwa 3 bis 4 Wochen sollte alles abgeheilt sein. Der Stichkanal führt durch die inneren Schamlippen. In der Regel werden beide Schamlippen gleichzeitig gepierct.
Klitorisvorhaut: Abheilzeit liegt zwischen 3 bis 6 Wochen. Weibliches Intim-Piercing. Der Stichkanal liegt senkrecht ab der oberen Verengung der der Schamlippen bis in den Venushügel hinein oder waagerecht über der Verengung.
Klitoris-Piercing: Die Abheilung beträgt 4 bis 6 Wochen. Der Stichkanal geht direkt durch die Klitoris hindurch.
Klitoris-Piercing – Triangle – unter Klitoris: Abheilzeit liegt zwischen 3 bis 4 Monate. Weibliches Intim-Piercing. Der Stichkanal geht durch die Klitoris-Vorhaut unterhalb der Klitoris.
Labia Majora – äußere Schamlippen: Man kalkuliert mit 2 bis 3 Monte. Der Stichkanal führt durch die äußeren Schamlippen. In der Regel werden beide Schamlippen gleichzeitig gepierct.
Labia Minora – innere Schamlippen: Es ist mit 1 bis 2 Monaten zu rechnen. Der Stichkanal führt durch die inneren Schamlippen. In der Regel werden beide Schamlippen gleichzeitig gepierct.
Labret – Unterlippe: Dauer der Abheilung beträgt 1 bis 2 Monate. Der Stichkanal führt durch die Lippe. In der Regel durch die Unterlippe. Piercings in der Oberlippe nennt man je nach Plazierung Madonna- oder Medusa-Piercing.
Lippen: Die Abheilung dauert 1 bis 2 Monate. Der Stichkanal führt durch die Lippe. Es gibt Piercings sowohl in der Unterlippe als auch in der Oberlippe: Unterlippe – Labert, Oberlippe – Medusa oder Madonna.
Lippenbändchen – Frenulum: Hier ist schon nach 1 bis 3 Wochen alles heil. Der Stichkanal führt durch das Lippenbändchen, das im Mund von der Unterlippe oder der Oberlippe, mittig der jeweiligen Lippe, zum Zahnfleisch geht.
Madonna – über Oberlippe: Man kalkuliert mit 1 bis 2 Monaten. Gegenüber dem Medusa-Piercing, das mittig zwischen Nase und Lippe liegt, ist der Stichkanal vom Madonna-Piercing seitlich oberhalb der Lippe angeordnet.
Medusa – Mitte Oberlippe: Abheilung etwa 1 bis 2 Monate. Der Stichkanal liegt mittig zwischen Nasenunterkante und Lippe.
Nabel: Je nach Pflege und Belastung von 2 bis 6 Monate. Am häufigsten von Frauen getragen. Stichkanal liegt senkrecht in der Hautfalte über oder unter dem Bauchnabel. Am häufigsten darüber.
Nasallang – Nasenpiercing: Abheilung etwa 2 bis 3 Monate. Der Stichkanal führt horizontal durch die Nasenflügel und die Nasenscheidewand.
Nasenflügel – Nostril: Die Abheilung beträgt zwischen 6 bis 9 Wochen. Der Stichkanal führt durch einen der beiden Nasenflügel. Piercing, wie man es meist bei Inderinnen sieht.
Nippel – oder Nipple – Brustwarzen-Piercing: Je nach Größe und Pflege zwischen 1 bis 5 Monaten. Der Stichkanal kann sowohl horizontal als auch vertikal angelegt werden. Auch beide Stichkanäle gleichzeitig über kreuz sind möglich.
Nostril – Nasenflügel: Die Abheilung beträgt zwischen 6 bis 9 Wochen. Der Stichkanal führt durch einen der beiden Nasenflügel. Piercing, wie man es meist bei Inderinnen sieht.
Oetang – Vorhaut: Man muss mit 1 bis 2 Monaten rechnen. Männliches Intim-Piercing. Der Stichkanal führt durch die Vorhaut des Penis
Ohrknorpel: Man muss beim Stechen des Kanals mit etwa 3 bis 6 Monaten rechnen. Beim Punchen reichen meist 2 Wochen. Beim Stechen wird mit einer Nadel ein Dünnes Loch erzeugt, wobei die Wände des zu engen Loches durch ein Schmuckstück nach außen gequetscht werden. Beim Punchen wird ein Stück aus dem Knorpel herausgestanzt, ähnlich wie mit einem Locher im Büro, allerdings nur so dick, wie es für den Einsatz eines Ringes oder Steckers notwendig ist.
Ohrläppchen: Ist schon nach 4 bis 8 Wochen verheilt. Der Stichkanal geht durch das Ohrläppchen wie bei altbekannten Ohrringen.
Prinz Albert: Man kalkuliert mit 1 bis 2 Monaten. Männliches Intim-Piercing. Der Stichkanal beginnt in der Penis-Harnröhre und geht nach unten durch die Eichel bis zum unteren Eichelrand. Das weibliche Gegenstück ist das Prinzess Albertina Piercing.
Prinzess Albertina: Die Abheilzeit liebt bei 3 bis 6 Wochen. Weibliches Intim-Piercing. Prinzessin Albertina ist das Gegenstück zum männlichen Prinz-Albert Piercing.
Pubic – Bauch-Ring: Die Abheilzeit beträgt 6 bis 8 Wochen. Männliches Intim-Piercing. Der Stichkanal liegt horizontal in der Bauchfalte zwischen Bauchansatz und Peniswurzel.
Rook – Ohrpiercing: Die Abheilung beträgt 3 bis 6 Monate. Der Stichkanal liegt senkrecht im Knorpelsteg des Antihelix.
Schamlippen außen: Man kalkuliert mit 6 bis 8 Wochen. Weibliches Intim-Piercing. Der Stichkanal führt durch die äußere Schamlippe.
Schamlippen innen: Nach etwa 3 bis 4 Wochen sollte alles abgeheilt sein. Weibliches Intim-Piercing. Der Stichkanal führt durch die innere Schamlippe.
Septum – Nasen-Piercing: Die Zeit zur Abheilung beträgt 2 bis 3 Monate. Stichkanal führt durch den Knorpel der Nasenscheidewand.
Tragus – Ohrpiercing: Man muss mit etwa 3 bis 10 Monaten rechnen. Der Stichkanal liegt in der Ohrmuschel am Eingang des Gehörganges, und zwar in dem kleinen Knorpel-Vorsprung, den man Tragus nennt.
Triangle – Klitoris-Piercing unterhalb Klitoris: Abheilzeit liegt zwischen 3 bis 4 Monate. Weibliches Intim-Piercing. Der Stichkanal geht durch die Klitoris-Vorhaut unterhalb der Klitoris.
Vorhaut – Oetang: Man muss mit 1 bis 2 Monaten rechnen. Männliches Intim-Piercing. Der Stichkanal führt durch die Vorhaut des Penis. Wangenpiercing – Cheek: Abheilzeit beträgt 6 bis 8 Wochen. Der Stichkanal verläuft durch die Wange an der Stelle, an der man ein Grübchen hat.
Zunge: Ist bereits nach 2 Wochen verheilt. Der Stichkanal verläuft senkrecht durch die Zunge.

Die hier genannten Abheilzeiten sind nur allgemeine Durchschnitts-Zeiten bzw. allgemeine Richtwerte. Es kann von Fall zu Fall anders ausfallen, wenn z.B. ein falsches Material gewählt wird, wenn die Wundpflege nicht ordnungsgemäß durchgeführt wird oder wenn man auf irgendwelche Dinge allergisch reagiert. Man sollte sich auf jeden Fall von fachkundigen Personen beraten lassen.

Mehr! Erklärungen zu folgenden Themen findet man in diesem Lexikon unter Abheilung .

1. Abheilung beim Piercing:
2. Abheilung beim Skarifizieren (Cutting – Branding)
3. Abheilzeit – Tattoo-Pflege – Hautpflege – Haut – Abheilung – Nachbehandlung
4. Allgemeines über Tattoo-Pflege – Hautpflege – Haut -Abheilung – Nachbehandlung
5. Welchen Hautzustand hast du?
6. Erst das Wissen um den eigenen Hautzustand kann helfen!
7. Die richtige Tattoo-Pflege kommt nicht von alleine. Es liegt an dir!
8. Sport ist kein Mord
9. Moderne Wundheilung
10. Schorfbildung ist ein wichtiges Thema

Mehr! Erklärungen zu diesen Themen findet man in diesem Lexikon unter Abheilung .
Klicke dazu bitte auf Abheilung 

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen