Connect with us

NEUIGKEITEN

Penis-Tätowierung nach Transplantation

Hautfarbe wird nach OP angepasst – In der südafrikanischen Universität Stellenbosch soll nach einer erfolgreichen Genital-Transplantation der Penis eines Patienten tätowiert werden. Mit Hilfe der Tätowierung wird dann der Penis an die Hautfarbe des Empfängers angepasst. Der 40-jährige dunkelhäutige Patient hatte zuvor erfolgreich das Geschlechtsorgan eines weißen Spenders transplantiert bekommen.

Am Sonntag den 21.05. ist in der Universität von Stellenbosch, unter Leitung des plastischen Chirurgen Alexander Zühlke, die Operation zu 100 Prozent erfolgreich gewesen. In ca. acht Monaten soll dann der Penis des Empfängers tätowiert werden um die helle Haut des Spenders an die dunkle Haut des Patienten anzupassen.

Dem 40-jährigen Patienten habe man vor der Transplantation natürlich hinreichend erklärt, dass der Spenderpenis weiß sei. Der Empfänger habe aber keine Probleme mit dieser Tatsache gehabt, führ ihn ist die Farbe der Haut völlig nebensächlich. Er sei einfach nur dankbar, dass der Organspender ihm ein neues Leben ermöglichen werde. Der Patient verlor vor vielen Jahren seinen Penis nach einer misslungenen traditionellen Beschneidung. Dabei kommt es gerade in Afrika immer wieder, durch mangelnde medizinische Kenntnisse und Hygiene zu massiven Komplikationen, während eine Beschneidung hier in Europa aus medizinischer Sicht völlig unbedenklich ist.

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen