Connect with us

Tätowierer

Und der Tod ist allgegenwärtig

Tätowierer O.One arbeitet im Studio Blood Candy Tattoo Works in Busan, Südkorea. Zusammen mit fast einem Dutzend Kollegen, widmet er sich dort in erster Linie düsteren Black & Grey Tätowierungen.

Ein klein wenig Horror und auf den ersten Blick nicht immer leichte Kost, so präsentieren sich die Arbeiten des Südkoreaners. Man kann O.One nur sehr schlecht in eine Stilschublade stecken, denn dafür sind seine Tattoos ganz einfach zu originell.

Molotow 300×250

Es ist sehr erstaunlich, wie viele hochtalentierte Tattoo-Künstler aus dem asiatischen Raum kommen, die sich eben nicht nur mit traditionellen Motiven beschäftigen. Unser Bild eines südkoreanischen Tätowierers beschränkte sich früher wahrscheinlich oftmals auf Koikarpfen, Drachen, Krieger, Dämonen und andere Bilderwelten der asiatischen Tattoo-Tradition.

Heute ist dieses alte Bild nun wirklich nicht mehr zutreffend. Man wird in Südkorea wahrscheinlich mehr Tätowierer für diese Stilrichtung hier finden, wie vielleicht bei uns in Süddeutschland, oder anderswo.

Future Equipment – 300×250

O.One zeigt in seinem Portfolio wirklich außergewöhnliche Kunst. In vielen seiner Motive ist der Tod ein wichtiger Bestandteil, dennoch wirken seine Kompositionen, aufgrund seines Stilmixes unglaublich lebendig. Mehr Infos: Instagram

Definitiv nicht auf den Mund gefallen

GALERIE

Düsteres Zeugs vom Baikalsee

Tätowierer

Origineller Stilmix aus Stockholm

Tätowierer

Mit Black and Grey wird alles okay

GALERIE

Advertisement
Advertisement

Connect
X