Connect with us

GALERIE

Engel Tattoos in der Galerie der Woche

Wer glaubt, Engel sind allein Bestandteil der christlichen Religion, der irrt. In nahezu allen Glaubensrichtungen der Welt sind auch Engel zu Hause. Dabei verkünden sie nicht nur die Regeln einer Religion, sondern stehen in vielen Fällen den Menschen hilfreich und tatkräftig zur Seite.

Schon allein aus letzterem Grund sind Engel-Motive nicht nur für tiefreligiöse Menschen etwas ganz Besonderes. Engel sind ohne Zweifel souverän. Sie sind den Menschen weit überlegen und nicht an die Schranken und Bedingungen der menschlichen Sinnenwelt gebunden. Ihre Fähigkeiten treten jedoch meist hinter ihrer Botschaft zurück. Das biblische Engel Bild hat mit dem der Kunst und Literatur vielfach nur wenig gemein. Die verniedlichenden Darstellungen der Engel (Putten zum Beispiel) sind der Kirche nicht wirklich recht. Dennoch kommen sowohl die Kunst als auch die Literatur kaum ohne die unterschiedlichen Arten der Engeldarstellung aus.

In der Tattoo-Welt sind Engel-Motive überaus beliebt. Auch wenn viele Tattoo-Träger nicht unmittelbar die Kirche mit ihren tätowierten Himmelsgeschöpfen in Verbindung bringen, so haben diese trotzdem meist eine sehr tiefe und persönliche Bedeutung, die in den Rahmen der kirchlichen Lehre reicht: Die Symbolik des Reinen und Guten, des Behütetsein und des himmlischen Schutzes. Kein Wunder also, dass besonders rücksichtsvolle, liebevolle und tolerante Menschen dieses Motiv für sich aussuchen. Ein solches Motiv hilft einem, sich an die behütete Kindheit zu erinnern, in der man zu Schutzengeln betete.

Einer der vielen verschiedenen Engel ist der Schutzengel – Eine Engel Tätowierung ist nicht nur die offene Erklärung an alle, dass man an Engel glaubt, sondern dass man bereit ist, sich ihnen anzuvertrauen und sich von ihnen helfen zu lassen. Tattoo-Vorlagen von Boris – Ungarn Und genau das ist nötig, damit Engel tatsächlich helfen. Man muss sie darum bitten oder zumindest damit einverstanden sein, einem zu helfen. Wer von einem Dach springen will, der wird es tun, und sein Engel wird ihn nicht weich landen lassen, als schwebe er auf Wolken. Wer aber an Engel glaubt und plötzlich am Rande eines Daches steht, der wird sich hinterher fragen: Wie bin ich da bloß heil runter gekommen.

Wir kennen die verschiedensten Engel, wie den Engel Gabriel oder den Engel der Tiere und ebenso viele Dinge, die mit Engeln zu tun haben, wie Engel Lieder oder Engel Geschichten. Schon als keines Kind erzählt einem die Mutter, dass man einen Schutz Engel hat, der immer auf einen aufpasst, und man kann ruhig einschlafen, denn der Schutzengel behüten einen. Wenn man etwas größer ist, so in der Zeit der Halbwüchsigkeit, vergisst man das meistens, denn man hat andere Dinge im Kopf. Aber später, wenn man selbst Kinder hat, dann sind sie wieder da, die Schutzengel. Man sieht sie nicht, man riecht sie nicht, man kann sie nicht anfassen oder schmecken, aber man spürt sie – tief im Herzen fühlt man ihre Anwesenheit und man ist sich nicht zu fein, sie um Hilfe zu bitten: Beschütze mein Kind vor allem Bösen und führe es gesund durchs Leben!
Und wenn dann doch einmal ein mittleres Malheur glimpflich abgelaufen ist, dann sagt man aufatmend: „Schön, dass du so einen tollen Schutzengel gehabt hast.“ Und irgendwie ist man beruhigt, in der Gewissheit, dass er da ist, der Schutzengel.

Es sind nicht alle Köche, die lange Messer tragen

Tätowierer

Polizeieinsatz wird wegen Tattoo fast zur Katastrophe

TATTOO-NEWS

Handflächen Tattoos: Ja? Nein? Vielleicht?

RATGEBER

Don’t do this: Mileys Liebes-Tattoo schon nach Tagen

TATTOO-NEWS

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen