Wer nie sein Brot im Bette aß, weiß nicht, wie Krümel pieken - Tattoo Spirit
Connect with us

GALERIE

Wer nie sein Brot im Bette aß, weiß nicht, wie Krümel pieken

Brot ist Leben, soviel ist klar. Wenn man es selber herstellt ist es zugleich auch eines der Stressabbauprodukte Nummero Uno. Über einen vordefinierten Zeitraum einem dicken Teigball die Kohlehydrat-Seele aus dem Leib zu kneten hat schon fast etwas meditatives. Kein Wunder also, dass immer mehr Leute das Brotbacken als ihr kleines kulinarisches Hobby entdecken.

Brot ist eines der ältesten von Menschenhand hergestellten Lebensmittel. So wurde zum beispiel In Israel ca. 20.000 Jahre alte Sichelklingen gefunden und es wurde Weizen und Gerste nachgewiesen. Wahrscheinlich wurde das Wildgetreide zu Mehl vermahlen und auf den vor den Hütten gefundenen flachen Steinen zu Fladen gebacken.

ADVERTISEMENT

Während der landwirtschaftlichen Revolution des 8. Jahrhunderts (Dreifelderwirtschaft) erlebte die Brotherstellung eine explosionsartige Steigerung. Schließlich war der Anbau der notwendigen Zutaten wesentlich einfacher, als die tägliche Jagd nach Nahrung. Brot hatte also einen signifikanten Anteil an der rasanten Entwicklung der damaligen Gesellschaften.

ADVERTISEMENT
Molotow 300×250

Mit nur wenigen Zutaten ist Brot ein sehr leicht zugängliches Lebensmittel und es gibt es in so vielen verschiedenen Variationen wie kaum ein anderes essbares Produkt. Man benötigt lediglich Mehl, Salz, Wasser, ein Treibmittel (zB Hefe) und ein Ofen um es zu backen. Heute spielt Brot in fast jeder Gesellschaft und Region der Welt eine wichtige Rolle. In vielen Kulturen hat Brot daher eine hohe symbolische und manchmal sogar spirituelle Bedeutung.

ADVERTISEMENT
Believa – 300×250

Nikki und der Eminem Weltrekord

TATTOO-NEWS

Die Tattoos Highlights des Monats Juni

GALERIE

Traditionals & Comics mit mediterranem Flair

Tätowierer

Streit-Thema des Monats: Hass-Liebe Trend-Tattoo

ENTERTAINMENT

Advertisement
Advertisement

Connect
X