Connect with us

GALERIE

Der ägyptische Gott der Toten: Anubis

Anubis gilt als ägyptische Gott der Toten. Er wird vorwiegend als liegender schwarzer Hund, Schakal oder als Mensch mit einem Hunde- oder Schakalkopf dargestellt. In der Mythologie ist Anubis einer der vier Kinder des Gottes Re.

Die Mumifizierungen der alten Ägypter gehen den Überlieferungen nach auf Anubis zurück. Sien Bruder Osiris, Herrscher über das Jenseits, wurde von seinem Brüder Seth im Streit getötet, zerstückelt und auf der ganzen Welt verteilt. Anubis sammelte alle Körperteil wieder ein. Anschließend gelang es ihm Osiris wieder zum Leben zu erwecken, indem er ihn mumifizierte und die Totenriten vollzog. Dies wurde zum späteren Vorbild aller altägyptischen Bestattungszeremonien. Anubis war der Schutzgott der ägyptischen Soldaten. Es existieren Grabsiegel, die Anubis auf neun Bogen sitzend darstellen. Dies zeigt seine Macht über die Feinde Ägyptens.

Bis in das spätere Griechenland wurde Anubis in den Religionen verehrt. In der griechischen Mythologie war Anubis der Seelenbegleiter der Toten. Anubi führte die Verstorbenen bis an das Ufer des düsteren Jenseitsflusses Eridanus. Dort wurden die Toten vom Fährmann Charon mit seinem Boot in die Unterwelt des Hades übergesetzt.

Luigi, der digitale Tattoo Zwilling

GALERIE

Schrotti stört die meisten meiner Kunden nicht

TOP-THEMEN

Mandalas in der Galerie der Woche

GALERIE

Schwarzes flüssiges Glück: Kaffee

TATTOO-NEWS

Advertisement
Advertisement

Connect
X