Connect with us

LEXIKON

Motiv

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Motiv – Tattoo Motiv – Tattoo-Motiv – Tattoomotiv – Bild – Vorlage. Als Tattoo Motiv wird die Gesamtheit einer bildlichen Darstellung bezeichnet, die als eine abgeschlossene Einheit tätowiert wird, bzw. werden kann. Dabei muss ein Tattoo-Motiv in sich eigenständig sein und alleinstehend als fertiges Bild erkennbar sein.

1. Link – Was ist ein Tattoo Motiv und was ist eine Motiv Gattung?
2. Link – Die Motivation, ein bestimmtes Motiv auszusuchen!

1. Was ist ein Tattoo Motiv und was ist eine Motiv-Gattung?

Oft wird der Ausdruck Tattoo-Motiv mit der Bezeichnung Tattoo Gattung verwechselt. Man hört dann, dass jemand von dem Tattoo-Motiv Rosen oder vom Tattoo-Motiv Oldschool spricht. Vielmehr müsste man von der Motiv-Gattung Rosen oder von der Stilrichtung Oldschool sprechen. Lediglich jedes einzelne Rosen Bild ist ein Tattoo-Motive. Viele verschiedene Rosen-Motive bilden eine Rosen Gattung. Bei einer Stil Richtung kommt noch ein Gruppensprung hinzu. In der Stil Richtung Oldschool gibt es zum Beispiel die Motiv-Gattungen Anker, Leuchtturm oder Segelschiff usw. Erst jedes einzelne Bild oder jedes Tattoo eines Leuchtturms oder eines Ankers ist das Tattoo-Motiv. Verdeutlicht heißt das: Jedes Bild eines Ankers, egal ob es noch als Zeichnung in einer Arbeitsmappe oder als Flash Set liegt oder bereits auf einem Arm tätowiert wurde, ist ein Anker– Motiv . So kann man in beiden Fällen sagen: „Das Anker Motiv im Vorlagenbuch gefällt mir. Das möchte ich gerne tätowiert haben.“ Natürlich kann der Tätowierer dann erwidern: „Der Anker gehört zur Gattung Seefahrt. Er ist ein Oldschool Motiv.“
.Ein Tattoo Motiv kann aus mehreren Elementen bestehen. Es kann ein winziger Würfel sein oder eine Collage aus einem Auto, in dem ein Musiker sitzend auf seiner Gitarre spielt, um die herum rote Rosen aus einem Baum fallen. Sowohl der einzelne Würfel wäre ein Bild, das allein ein Motiv sein kann, wie auch das Bild des Autos, und auch der Gitarre spielende Musiker könnte alleine bereits ein Motiv sein.

2. Die Motivation, ein bestimmtes Motiv auszusuchen!

Bei den unterschiedlichen Geschmäckern und Trends fragt man sich immer wieder, was jemanden dazu bewegt, gerade dieses von ihm ausgesuchte Tattoo Motiv auszuwählen. Man entscheidet sich für ein bestimmtes Tattoo-Motiv unter anderem:
a) als Erinnerung . Zum Beispiel an einen verstorbenen Menschen, ein verstorbenes Tier, an einen glücklichen Tag wie den Hochzeitstag oder die Geburt es Kindes,
b) zu Ehren einer Person . Man mag einen Schauspieler, eine Sängerin oder einen erfolgreichen Sportler. Man fühlt sich ihm so sehr verbunden und bewundert ihn, dass man ihn ganz in seiner Nähe haben möchte – auf der eigenen Haut.
c) als Mahnung . Ein Kriegs-Tattoo ist oftmals eine Mahnung an alle, die es betrachten können. Es soll zeigen, wie grausam und brutal ein Krieg ist und dass er noch nie jemandem geholfen hat. Man will demonstrieren, dass man genau das, was diese Schreckensbild aussagt nicht mehr tun soll.
d) aus Glaubensgründen . Jemand lässt sich einen Engel oder Mutter Maria oder Jesus am Kreuz tätowieren, um kund zu tun, dass er sich zum christlichen Glauben bekennt und dieses Bekenntnis auch in der Öffentlichkeit zeigt.
e) zur Bekämpfung eigener Ängste . Oftmals ist eine Tätowierung eines Sensemannes oder eines Todesengels nicht dessen Verehrung, sondern sich selbst zu zeigen, dass man keine Angst vor ihnen und dem Tod hat. Es ist wie Selbstsuggestion um mit seinen inneren Dämonen fertig zu werden.
f) als Zeichen verlorener Liebe . Der Partner von einem bestimmten Menschen ist einfach gegangen, oder hat gelogen und betrogen und die bislang so voller Liebe geglaubte Beziehung hat ein tränen-volles Ende genommen. Oft lässt sich die betrogene Person ein zerrissenes Herz tätowieren, und wenn auch noch einige gewisse Wut hinzu kommt, dann ist das Herz vielleicht von einem Dolch durchstoßen, womit das Herz und symbolisch die Liebe getötet wurde.
g) als Spaß Tattoo . Immer häufiger lassen sich Tattoo-Liebhaber ein Tattoo-Motiv ohne besonderen Grund tätowieren. Sie wollen es nicht wegen irgend einer Bedeutung, sondern weil sie es einfach cool finden. Natürlich steckt hinter der Auswahl auch dann immer ein gewisser Hintergrund. So wird sich eine Frau eher eine Elfe als eine Faust tätowieren lassen und ein Mann eher einen Bären als einen Schmetterling. Auch werden in einem Tattoo-Motiv meist Details auftauchen, die auf die Interessen oder Hobbys des Tattoo-Trägers hinweisen. Wenn jemand zum Beispiel Musiker ist, wird in der Tattoo-Collage evtl. die eine oder andere Note oder ein Notenschlüssel vorkommen. Bei einem Angler wird man evtl. ein Tattoo-Motiv finden, in dem auch Wasser oder ein Fisch vorkommt, und jemand, dessen Hobby Astrologie ist, wird sich eine Tattoo-Vorlage anfertigen lassen, in der vielleicht ein Stern enthalten ist.
h) aus Aberglaube . Jemand glaubt an Mystic oder Esoterik und an Glücksbringer . Er wird sich evtl ein Kleeblatt oder ein Hufeisen tätowieren lassen, wobei er sehr viel Wert darauf legen wird, dass die offene Seite des Hufeisens nach oben zeigt, damit sein Glück nicht herausfallen kann.

In viele Fällen wird demnach ein Tattoo nach seiner Bedeutung ausgesucht, und wenn es manchmal auch nur hintergründig ist.

Mehr! Die Bedeutungen für viele Motive findet man unter dem Suchwort Bedeutung !
Klicke dazu bitte auf Bedeutung .

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen