Connect with us

LEXIKON

Tattoo-Lexikon

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Der Begriff Lexikon ist als Wörterbuch oder Nachschlagewerk bekannt, in dem zu den jeweilig aufgeführten Begriffen ausführliche Sachinformationen aufgeführt sind. Unser Lexikon ist speziell auf die Bereiche Tattoo und Piercing ausgerichtet.

Obwohl in diesem Lexikon Begriffe sowohl von Tattoos als auch von Piercings aufgeführt sind, hat dieses Nachschlagewerk den Oberbegriff Tattoo Lexikon .

Die wichtigsten und interessantesten Begriffe sind Abheilung – Arschgeweih – Bedeutung – Biomechanik – Black-and-Gray – Blackwork – Blume – Blumen-Bedeutung – Dämonen – DOT – DracheDürer-Hände – FantasyGlücksbringer – Hall-of-fame – Kruhm-Verlag – Manga

1) Das Tattoo Lexikon hat andere Erklärungen als allgemeine Lexikas.
2) Auswahl Möglichkeiten in Suchbegriff Gruppen.
3) Weitere Eingrenzung der Suchbegriffe in Gruppen.
4) Unterschied zwischen Tattoo Lexikon und Piercing Lexikon:
5) Beteiligung der User sowohl am Tattoo-Lexikon als auch am Piercing-Lexikon.
6) Ihr könnt uns helfen.
7) Entstehung vom Piercing-Lexikon.
8) Entstehung vom Tattoo-Lexikon.

Zu diesen Hauptpunkten stehen nachfolgende Kommentare.

1) Die Erklärungen in diesem Tattoo-Lexikon sind anders als in einem allgemeinen Lexikon.

Die Auswahl der Begriffe und deren Erklärungen ist ein wenig anders als in allgemeinen Lexika. Der Grund dafür liegt darin, dass hier ein Tattoo- oder Piercing Fan aufgeklärt werden soll. Tattoo-Bilder von Seven Star – Bochum Darum werden die Begriffe nicht herkömmlich, sondern bezogen auf eine Tätowierung oder auf Piercing erklärt: Wenn in einem normalen Lexikon z.B. der Begriff Leuchtturm als ein Steinbauwerk mit dem Zweck, Schiffe vor Gefahren zu warnen, erklärt wird, so interessiert den Tattoo-Liebhaber eher die Erklärung, welche Bedeutung ein Leuchtturm als Tattoo hat, in welcher Stil-Art dieser Leuchtturm gestochen wird, ob ein Leuchtturm eher ein Frauen- oder ein Männer-Tattoo ist und vielleicht, ob ein Leuchtturm-Tattoo überhaupt noch aktuell ist.

Beim Piercing Schmuck ist es ähnlich. Jeder weiß, dass ein Bauchnabel-Piercing ein Schmuckstück ist, das man im Bauchnabel trägt, aber in kaum einem herkömmlichen Lexikon steht, wie lang die Abheilung dauert, welches Material dafür geeignet ist und worauf man beim Gang in ein Studio achten muss, damit man hinterher auch Freude an seinem Schmuckstück hat. In diesem Piercing-Lexikon werden insbesondere die Dinge erklärt, die für einen Piercing-Fan auch um das Schmuckstück herum wichtig sind. Es kommt dabei nicht nur daruaf an, zu erklären, was ein Ampallang oder Apadravya ist, oder welche Intimschmuck Piercings es gibt, sondern auch, was es mit der Wundheilung auf sich hat usw.

Aus den vielen Gesprächen mit Lesern der Magazine Tattoo-Spirit, Tattoo-Scout oder Tattoo-Studio weiß man inzwischen, dass die meisten Tattoo-Fans nicht nur kurze, trockene Informationen suchen, sondern auch Geschichten, Meinungen und Stories um ein Tattoo-Motiv oder eine tätowierte Person herum. Für einen Fan ist eine Tätowierung nicht nur ein Mittel zum Zweck, wie z.B. ein Auto, das ihn zur Arbeitsstelle bringen muss, sondern: Ein Tattoo ist ein Teil von einem selbst und wird damit zum Lebenselixier, zum Balsam für die Seele, etwas, woran man sich aufrichten kann, was einem Mut gibt, Hoffnung, Selbstvertrauen. Um die Hintergründe zu kennen bedarf es der Kenntnis der Bedeutung eines Motivs. Möchte jemand ein Tattoo, das mit Religion zu tun hat, dann sollte er sich für ein Kreuz, einen Engel oder das Bild der Jungfrau Maria entscheiden. Will jemand mit seiner Tätowierung die eigene Stärke, Kraft und sein Druchsetzungsvermögen zeigen, dann passt zu ihm ein Drache, ein Indianer oder ein Bär. Und wenn jemand einem Partner die Liebe zeigen will, dann ist die richtige Wahl eine Rose oder ein Herz.

Darum wird in diesem Tattoo-Lexikon auch einiges mehr geschrieben, als nur die sachliche Erklärung eines Gegenstandes, einer Tattoo-Vorlage oder eines Tätowierers. Es ist das gleiche Prinzip, nach dem der Kruhm-Verlag seine Tattoo-Illustrierte Tattoo-Spirit alle zwei Monate in die Zeitschriftenläden bringt. Für einen Tattoo-Fan ist es nicht wichtig, dass die nächste Sommermode rote oder grüne Badekappen vorschreibt, sondern wie man sich eine Tätowierung aussucht, an der man ein Leben lang Freude hat – was man bei der Wahl seines Tattoo-Studios beachten muss, und ob man mit einem kleinen Einsteiger Tattoo beginnt, oder doch gleich eine größere Collage in Angriff nimmt.

2) Auswahl-Möglichkeiten in Suchbegriff-Gruppen Tattoo oder Piercing.

a) Alle Begriffe aus beiden Bereichen Tattoo und Piercing in einer Liste oder
b) durch Anklicken (im rechten Rand) nur die Begriffe aus dem Bereich Tattoo oder
c) durch Anklicken (im rechten Rand) nur die Begriffe aus dem Bereich Piercing
d) außerdem findet man rechts übergeordnete Gruppen-Begriffe.

Tätowierungen und Percings gehören beide zum Körperschmuck, der zum Teil in ein und demselben Studio angeboten wird. Darum haben wir beide Richtungen zusammengefasst. Demnach haben wir es hier mit einem Tattoo-Lexikon und einem Piercing-Lexikon zu tun. Man kann sich die diesbezüglichen Begriffe einzeln je Gruppe oder die Begriffe beider Gruppen gemeinsam ansehen. Dafür kann man entweder die Gesamtliste durchsehen oder man kann im rechten Rand die Untergruppen Tattoo-Lexikon oder Piercing-Lexikon anklicken und erhält nur die Begriffe der jeweiligen Gruppe angezeigt.

3) Weitere Eingrenzung der Suchbegriffe in Gruppen.

Um die Suche sowohl im Tattoo-Lexikon als auch im Pierching-Lexikon zu erleichtern, haben wir Eingrenzungen in verschiedene Gruppen einer Bedeutung oder einer Anwendung vorgenommen. Darum haben wir nicht nur die Wahlmöglichkeit Tattoo oder Piercing eingerichtet, sondern auch weitere Gruppen erstellt, wie in den nächsten Aufzählungen aufgeführt ist. Natürlich sind in den hier aufgeführten Beispielen immer nur einige wenige der in die jeweilige Gruppe gehörenden Stichworte enthalten.

a) Tattoo-Stil Arten – zu ihnen gehören neben Oldschool – Newschool und Asia insbesondere auch Biomechanik und Tribal . Weitere Stil Arten sind Schriften, sogenannte Lettering – Fauna und Flora bei denen es sich um Tiere und Pflanzen handelt, sowie Realistik, was man im Tattoo Bereich auch Realistic schreiben kann.

b) Eine weitere Möglichkeit zur schnelleren und vereinfachten Auswahl wird sein:
Vorlagen Arten oder Motivarten – dabei kann man verschiedene Gruppen zusammenfassen, wie zum Beispiel Nautic oder Seefahrer Vorlagen und Motive. Ähnliche Gruppen erhält man unter den Suchworten Seefahrt, Superheld, Indianer, Sternzeichen, Einsteige Motive oder Tiere, wobei man Tiere noch unterteilen könnte in Fisch, Haustiere, Wildtier, Insekt und eventuell mit dem Begriff Vogel.

c) Hygiene – in diese Gruppe fallen Suchbegriffe, wie Autoklav, Abheilung, Desinfektionsmittel und unter anderem die Hautpflege.

d) Intimschmuck – in diese Rubrik findet man nicht nur die Schmuckstücke, wie Prinz-Albert, Frenum oder Vorhautbändchen -Ring, Ampallang oder auch Dydoe, Hafada und Ampadravya für den Mann, sonder auch das Kitzler -Piercing oder der Schamlippen -Ring für die Frau.

e) Tattoo Größen – es gibt eine ganze Reihe an Personen, die für die Tattoo Szene von großem Wert waren oder sogar noch sind. Einige wurden zum Teil bereits in die Tattoo hall-of-fame aufgenommen, andere werden noch folgen. Allen Tattoo Fans sind Namen der früheren Glanzlichter wie Tattoo-Theo, Christian-Warlich, Herbert-Hoffmann oder Ron-Ackers ein Begriff. Es gibt aber noch Tattoo-Größen aus der jüngeren Zeit, zu denen auf jeden Fall-Philip Leu und Andy-Kitzingen (Andy Engel) gehört oder auch der Veranstalter der ersten deutschen Tattoo Messe, Frank-Weber von der Convention-Berlin.

f) Es gibt noch eine ganze Reihe an Schlagworten, die sich für eine separate Rubrik eignen, wie unter anderem Tattoo Werkzeuge, Piercing-Zubehör, Tattoo-Studio Zubehör, Besondere Tips usw. usw.

4) Unterschied zwischen Tattoo-Lexikon und Piercing-Lexikon:

a) Es gibt unzählbar viele verschiedene Tattoo-Vorlagen und Tattoo-Motive. Hingegen gibt es nur eine begrenzte Zahl von Piercing-Schmuckstücken.

b) Der Vorgang des Tätowierens eines Motiv wird immer in ähnlicher Weise vonstatten gehen, ganz gleich, ob auf dem Oberschenkel Realistik -Tattoo von einem Indianer, auf dem Rücken ein großer Adler oder dem Oberarm ein Biomechanik -Tattoo; und ebenso ähnlich wird bei all diesen Tätowierungen zum Beispiel die Abheilzeit sein. Natürlich gibt es Ausnahmen, z. B. bei einem Tattoo auf der Zunge oder wenn ein Augenlid tätowiert werden soll. Ein Piercing hingegen ist immer ein Eingriff und je nachdem, an welcher Körperstelle ein Piercing eingesetzt wird, kann die Abheilzeit von einigen Tagen bis zu vielen Monaten betragen.

Aus diesem Grund wird im Bereich Tattoo-Lexikon mehr über die einzelnen Tattoo Bilder oder Motive und deren Bedeutung stehen, und im Piercing-Lexikon wird mehr auf den jeweiligen Piercing-Schmuck, die Abheilzeiten, sowie die Nachsorge und Hygiene eingegangen.

5) Beteiligung der User sowohl am Tattoo-Lexikon als auch am Piercing-Lexikon.

Deutschland ist das Land der Normen. Sei es bei einheitlichen Schrauben, bei genormten Steckdosen, bei gleichen Auto-Stoßstangen-Höhen oder bei Schließzylindern in Wohnungstüren. Überall gibt es DIN-Normen, überall gibt es feste Begriffs-Erklärungen, alles ist in dicken Verordnungen festgelegt – nur nicht in den Bereichen Tattoo und Piercing.

Natürlich gibt es Hygiene-Vorschriften und die Tätowiermaschinen werden mit DIN-Norm-Steckern am Strom angeschlossen, aber es steht nirgendwo unumstößlich, was im Bereich Tattoo zu den Stilarten gehört und ob Bio-Tattoos nur ein Werbegag pfiffiger Geschäftsleute sind. Es bestehen darüber Meinungen, aber die sind bisher nicht bindend. Darum können sowohl in diesem Tattoo-Lexikon als auch im Piercing-Lexikon Begriffe oder Erklärungen stehen, die, obwohl es die allgemeine Meinung ist, nicht so ganz zutreffen. Es können auch Erklärungen vorhanden sein, die nicht vollständig sind.

6) Ihr könnt uns helfen.

Für diejenigen, die uns bei der Erweiterung unseres Tattoo-Lexikons behilflich sein wollen, haben wir die Möglichkeit geschaffen,

a) neue Suchbegriffe vorzuschlagen, und, wenn möglich, auch noch entsprechende Texte dazu einzutragen.
b) Suchbegriffe oder Texte zu korrigieren, indem auf einen Fehler hingewiesen wird.
c) Texte von Suchbegriffen zu erweitern, indem die entsprechenden Erweiterungen in die vorgesehene Rubrik eingetragen wird.

Dafür ist ebenfalls auf der rechten Seite das Feld mit den dazugehörenden Stichwörtern aufgeführt. Wer darauf klickt, kann seine Eintragungen vornehmen. Natürlich wird jeder Text erst dann veröffentlicht, wenn er von uns kontrolliert und für richtig befunden wird. Erst dann wird er freigeschaltet.

Wichtig ist dabei, dass der eingereichte Text von euch persönlich stammt. Sollte er etwa aus einem anderen Tattoo-Lexikon oder einem Piercing-Lexikon oder sonst-wo abgeschrieben sein, dann muss aufgeführt sein, woher der Text kommt ( Quellenhinweis ).

7) Entstehung vom Percing-Lexikon.

Der Kruhm – Verlag hatte vor dem Eintritt in den Tattoo-Bereich viele Zeitschriften und Nachschlagewerke über das Thema Intimschmuck veröffentlicht. Dann wurde der normale Piercingschmuck modern und es wurde etwa sechs Jahre lang das Magazin Piercing über den Zeitschriftenhandel verkauft. In diesem Magazin wurde auch ein Piercing-Lexikon zusammengestellt. Anfangs hieß es noch Piercing ABC , später war es dann das kleine Piercing-Lexikon .

8) Entstehung vom Tattoo-Lexikon.

Für das Piercing von Intimschmuck gab es anfangs nur ganz wenige Piercer wie Reinhard Wilhelm vom Studio Erosart oder Sammy in Frankfurt. Als dann die allgemeinen Piercings Mode wurden, boten unzählige Tattoo-Studios neben Tätowierungen auch das Piercen an. Wenn man unterwegs war, um einen neuen Piercer für einen Bericht im Magazin Piercing zu besuchen, kam man zu neunzig Prozent in ein Tattoo-Studio. Was also lag näher, als die Inhaber wegen eines Berichtes für Tattoos anzusprechen.

Schon bald wurde dann die erste Ausgabe des Tattoo-Magazins Tattoo-Spirit veröffentlicht – mit gutem Erfolg. Im Laufe der Jahre stieg nicht nur die Auflage. Die Anfragen von Lesern bezüglich vieler Probleme oder welche Bedeutung welchet Tattoo-Motiv hat usw., wurde insbesondere durch die unzähligen Neueinsteiger immer größer. Damit die meisten Fragen beantwortet werden können, haben wir ein Tattoo-Lexikon entwickelt und gleichzeitig ein Piercing-Lexikon mit.

Zurück zur Lexikon-Übersicht

Wikipedia

LEXIKON

Wand Tattoo

LEXIKON

Wassertier

LEXIKON

Waffen

LEXIKON

Advertisement
Advertisement

Connect
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen