Connect with us

TATTOO-NEWS

Der Unterschied zwischen Wannados und Wallabys

Achtung – Wannados und Wallabys bitte nicht verwechseln. Bei Wallabys handelt es sich um kleine australische Buschhüpfer aus der Gattung der Kängurus. Als Wannados hingegen bezeichnet man spezielle Zeichnungen aus der Familie der Tattoovorlagen. Wer also in ein Tattoostudio geht und fragt ob die anwesenden Tätowierer Wallabys anbieten, der wird aller Wahrscheinlichkeit nach nur ungläubig-wildes Kopfschütteln ernten (in gesteigerter Form auch als Horizontal-Headbanging bezeichnet). Wer aber im Studio nach Wannados fragt, dem werden vielleicht ein paar einzigartige Motiv-Vorlagen angeboten.

Der Begriff Wannado ist abgeleitet aus dem Englischen „Want to do“. Dies sind Tattoo-Vorlagen, die noch nicht gestochen und individuell angefertigt wurden. Es sind also Unikat-Zeichnungen, die der Tätowierer sehr gerne einmal stechen möchte.

Die hier gezeigten Wannados stammen aus der Feder des Wuppertaler Tätowierers Tobi. Wer also Lust auf eines dieser individuellen Motive hat, der sollte sich schnellstmöglich im Studio Tattoo 4 You in Wuppertal melden. Mehr Infos: Facebook

KONTAKT
Gathe 85
42107 Wuppertal
Tel: 0202-455656
Tattoo 4 You Webseite
Facebook-Fanpage
Instagram Seite

Mit Black and Grey wird alles okay

GALERIE

Klassische Strukturen gemischt mit westlichen Stilmitteln

Tätowierer

30 erstklassige Sneaker Tattoos

GALERIE

Die Duplikate des Luca Regenerate

Tätowierer

Advertisement
Advertisement

Connect
X