Connect with us

TATTOO-NEWS

Nachrichten Sprecherin lässt sich Moko Tattoo stechen

Im vergangenen Jahr erfüllte sich die 35-jährige Oriini Kaipara ihren Lebenstraum – ein traditionelles Kinntattoo, ein Moko Kauae. Mit dieser Entscheidung schrieb die Neuseeländerin Geschichte, denn sie ist jetzt die erste aktive TV-Nachrichtenmoderatorin mit einem Gesichtstattoo.

Das traditionelle Moko wird bei den Maori seit Jahrhunderten voller Stolz von den Frauen der Stämme getragen. Auch wenn die Tattoo-Akzeptanz im Mutterland der Tribal-Tattoos natürlich relativ hoch ist, so wird das Moko Tattoo von Kaipara dennoch als großes Ereignis gefeiert. Die TV-Moderatorin lebt in Auckland und arbeitet derzeit für den Sender TVNZ.

Image credits: dopestbabiesmama

In den Medien-Platformen des TV-Senders gab es natürlich auch kritische Stimmen zum Gesichtstattoo der Moderatorin. Doch fast alle, die sich zu dem Thema äußerten forderten von den Kritikern eben nicht nur das Aussehen anderer Menschen, sondern auch deren spirituellen Praktiken zu respektieren.

Kaipara hofft durch die Disskusion um ihr Tattoo die Akzeptanz von traditionellen Maori Motiven in allen öffentlichen Bereichen weiter gesteigert wird. „Ich bin zu 100 Prozent Maori und werde mein Bestes geben um die Traditionen aufrecht zu halten.

Image credits: dopestbabiesmama

Mehr Infos: Facebook

Crazy Tattoos: Bierdosen, die unter die Haut gehen

GALERIE

Sketch Style Tattoos – Tattoo-Kunst der ganz besonderen Art

Tätowierer

Luigi, der digitale Tattoo Zwilling

GALERIE

Schrotti stört die meisten meiner Kunden nicht

TOP-THEMEN

Advertisement
Advertisement

Connect
X